Sie sind hier: Home > Leben > Familie > Schulkind & Jugendliche >

Zusammenfaltbarer Autositz fällt bei Warentest durch

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Innovativ, aber unsicher  

Zusammenfaltbarer Autokindersitz fällt bei Stiftung Warentest durch

02.06.2017, 18:00 Uhr | cch, t-online.de

Zusammenfaltbarer Autositz fällt bei Warentest durch. Teddys brauchen keinen extra Kindersitz im Auto, Kinder schon. Manche Sitze schützen sie laut Stiftung Warentest nicht zuverlässig. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images/Symbolbild/zenstock)

Teddys brauchen keinen extra Kindersitz im Auto, Kinder schon. Manche Sitze schützen sie laut Stiftung Warentest nicht zuverlässig (Quelle: Symbolbild/zenstock/Thinkstock by Getty-Images)

Stiftung Warentest hat Autokindersitze getestet. Ein Kindersitz zum Falten ist dabei besonders aufgefallen: Dieser sei zwar innovativ und kompakt – bei einem Unfall schütze er das Kind aber nahezu gar nicht.

Kindersitz "Grab-and-Go" schützt laut Stiftung Warentest zu wenig

Es ist eine sehr praktische Idee: Der Kindersitz "Grab-and-Go" von Milfold (70 Euro) besteht aus einem Sitzkissen, das in der Mitte zusammengeklappt und damit problemlos transportiert werden kann. An den Seiten hat der Sitz ausziehbare Schienen für den Beckengurt. Zudem besitzt er eine Rückenschlaufe mit Schnalle für den Schultergurt.

Laut dem Hersteller ist die Konstruktion genauso sicher wie ein herkömmlicher Kinderautositz. Die Stiftung Warentest behauptet aber etwas anderes: Laut ihrem Testurteil bietet der Sitz dem Kind kaum Sicherheit.

Der Kindersitz "Grab-and-Go" von Milfold lässt sich handlich zusammenklappen. (Quelle: Stiftung Warentest)Der Kindersitz "Grab-and-Go" von Milfold lässt sich handlich zusammenklappen (Quelle: Stiftung Warentest)

Stiftung Warentest: Kinderautositz von Milfold bietet keinen seitlichen Schutz

Das größte Problem ist dabei der seitliche Schutz – dieser ist laut der Stiftung Warentest überhaupt nicht vorhanden. Bei guten Autokindersitzen schütze eine Rückenlehne mit seitlichen Pols­terungen den Kopf des Kindes davor, gegen die Autoscheibe zu stoßen. Mit dem klappbaren Kindesitz sei das Kind genauso schlecht gesichert wie ganz ohne Sitz.

Da zudem der Schultergurt nicht in der richtigen Position sei, schneide er bei einem frontalen Aufprall stark in den Bauch ein – Organe und Becken des Kindes seien so gefährdet. Die ausziehbaren Gurtführungen können sich zudem von selbst verschieben und dadurch bereits während der Fahrt die Beine des Kindes einschnüren.

Kinderautositz erfüllt Vorgaben für die Sicherheitsnorm ECE-R 44

Der Milford-Sitz ist aber als Autokindersitz für Vier- bis Zwölfjährige zugelassen, denn er hat die Prüfungen für die europäische Sicherheitsnorm ECE-R 44 bestanden. Diese Norm verlange allerdings keinen Seitenaufpralltest, kritisiert die Stiftung Warentest. "Der Sitz eignet sich also noch nicht einmal als Notsitz, wenn spontan noch ein zusätzliches Kind im Auto mitfahren soll", heißt es im Testbericht.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Anzeige
Ähnliche Themen im Web

Shopping
Shopping
100,- € Klimabonus beim Kauf von Siemens Produkten
OTTO.de
KlingelBabistabonprix.deESPRITStreet OneCECILMADELEINEdouglas.demyToys
Meistgesuchte Themen
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Leben > Familie > Schulkind & Jugendliche

Anzeige
shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Telekom Fotoservice
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017