Sie sind hier: Home > Leben >

Gurken: So erkennen Sie eine frische Gurke

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Mit dem "Wackeltest" frische Gurken erkennen

16.06.2011, 11:55 Uhr | dpa-tmn/ t-online, dpa-tmn

Gurken: So erkennen Sie eine frische Gurke. Gurken: Frische Gurken erkennen. (Foto: imago)

Der Wackeltest zeigt, ob die Gurken frisch sind. (Foto: imago)

In einen leckeren Salat oder ein würziges Tsatsiki gehören Gurken. Diese sollen möglichst frisch sein. Doch wie erkennt man das? Schließlich ist die Auswahl im Gemüseregal groß. Der "Wackeltest" verrät, ob die Gurken frisch sind. Aber auch bei Salat, Tomaten und Obst kann man gute Qualität ganz leicht erkennen: Zehn Frischetricks für Obst und Gemüse.

Mit dem "Wackeltest" zu frischen Gurken

Ob Gurken frisch sind, können Verbraucher mit dem "Wackeltest" ganz leicht herausfinden, erklärt Jan Müller von der Verbraucherzentrale Sachsen. "Theoretisch müsste man die Gurke mit zwei Händen biegen, aber das sieht kein Händler gern." Sein Tipp ist, die Gurke an einem Ende anzufassen, aufrecht zu halten und leicht damit zu wackeln. Schwingt sie mit, ist sie nicht mehr frisch. Neben dem Wackeln sind auch tiefere Furchen ein Zeichen dafür, dass die Gurke älter ist, erklärt Müller. "Frische Gurken sind nämlich prall."

Frische Tomaten erkennen

Bei Rispentomaten sind Blätter und Stängel das offensichtlichste Merkmal für Frische: Sind die Blätter welk und gelb oder fällt die Tomate gar von selbst ab, ist die Frucht schon älter. Lose Tomaten dagegen sind schwieriger einzuschätzen: Manche Züchtungen haben eine so dicke Schale, dass ihr Wasser kaum verdunstet und sie sich bis zu drei Wochen lang frisch anfühlen. "Dadurch, dass nichts rauskommt, kommt allerdings auch nichts rein, was den Verderbnisprozess beschleunigen könnte", ergänzt Müller. Das bedeutet, dass die dickwandigen Tomaten länger frisch bleiben.

Wann sind Tropenfrüchte frisch?

Gerade in den heißen Sommermonaten greifen viele gerne zu Obst - leider oftmals zu unreifen und geschmacklosen Varianten. Bei Erdbeeren, Kirschen und Trauben sind faule Stellen ein sicheres Anzeichen, dass das Obst nicht mehr frisch ist. Doch wie ist das bei Tropenfrüchten? Bei Melonen lohnt es sich, an der Schale zu riechen. Ist sie reif, riecht sie lecker nach Melone. Auf Nummer sicher geht der, der auf die Schale klopft. Klingt es leicht dumpf und gibt die Schale leicht nach, ist die Melone reif. Eine reife Mango erkennen Sie am aromatischen Geruch. Die Schale gibt, wie bei der Melone, leicht nach.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
Neu: MagentaMobil Start L mit 100 Minuten Allnet
zur Telekom
KlingelBabistabonprix.deLidl.deStreet OneCECILMADELEINEdouglas.deBAUR
Meistgesuchte Themen
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Leben

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Telekom Fotoservice
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017