Sie sind hier: Home > Leben >

Perfekt lackierte Nägel in fünf Schritten: So geht’s

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Perfekt lackierte Nägel in fünf Schritten: So geht’s

12.08.2016, 12:23 Uhr | t-online.de

Perfekt lackierte Nägel in fünf Schritten: So geht’s.  (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Farbige Lacke müssen meist in mehreren Schichten aufgetragen werden, damit das Ergebnis gleichmäßig wird. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Viele Frauen wünschen sich perfekt lackierte Nägel, haben aber nur selten Zeit, in ein professionelles Nagelstudio zu gehen. Das ist kein Problem, denn auch Zuhause kannst du deine Nägel mit den folgenden Tipps und etwas Übung einfach selbst lackieren.

1. Die Vorbereitung der Fingernägel

Bevor du mit dem eigentlichen Lackieren deiner Fingernägel beginnst, müssen diese zunächst vorbereitet werden, um ein optimales Ergebnis zu erzielen:

  • Entferne alten Nagellack und wasche dir danach gründlich die Hände, um alle Reste des Nagellackentferners zu beseitigen.
  • Kürzen deine Nägel auf die gewünschte Länge und feile sie in die gewünschte Form.
  • Schieben nun mit einem kleinen Holzstäbchen sanft die Nagelhaut zurück. Dies geht besonders leicht, wenn du vorher etwas Öl auf die Nagelhaut gibst, sodass sie aufweichen kann. Entferne nach dem Zurückschieben alle Ölrückstände.

2. Unterlack auftragen

Ein Unterlack funktioniert wie eine Grundierung, welche den Nagel vor Verfärbungen durch den Farblack schützt. Zudem verbessert er die Haltbarkeit des Nagellacks und erleichtert das Auftragen. Je nachdem, welche Voraussetzungen dein natürlicher Nagel mitbringt, kannst du zwischen verschiedenen Produkten wählen. Ein sogenannter "Ridge-Filler" füllt zum Beispiel Unebenheiten aus. Andere Unterlacke haben einen aufhellenden Effekt, wodurch gelb verfärbte Nägel kaschiert werden. 

So lackierst du deine Fingernägel richtig:

  • Streife den Pinsel des Unterlacks am Flaschenhals ab, sodass nur noch eine kleine Menge an der Spitze des Pinsels vorhanden ist.
  • Setze den Pinsel am unteren Ende des Nagels mittig an und halten ihn dabei in einem flachen Winkel. 
  • Drücke den Pinsel nun leicht auf den Nagel und schiebe ihn in Richtung Nagelhaut. Achte darauf, dass kein Nagellack auf die Nagelhaut gelangt. 
  • Streiche mit dem Pinsel mittig in Richtung Nagelspitze. Verfahre  anschließend ebenso mit den seitlichen Rändern des Nagels.
  • Lasse den Lack nun für etwa 10 bis 15 Minuten trocknen. 

Tipp: Verwende immer nur so viel Lack wie unbedingt nötig ist, um eine gleichmäßige Oberfläche zu erzielen. Mit viel Lack mag das Auftragen zwar leichter erscheinen, aber die Gefahr von Streifen- oder Bläschenbildung wird so erhöht. Zudem dauert es wesentlich länger, bis der Lack durchgetrocknet ist. 

3. Farblack in mehreren Schichten lackieren

Wenn der Unterlack gut durchgetrocknet ist, kannst mit dem Auftrag des Farblacks beginnen. Schüttel die Flasche vor Gebrauch gründlich. Der farbige Nagellack wird nun in der gleichen Technik lackiert wie der Unterlack. Der Trick für eine gleichmäßige Abschlusskante an der Nagelhaut ist immer, dass du den Pinsel nicht direkt dort aufsetzt, wo die Kante entstehen soll, sondern immer ein kleines Stück davor. Durch das Aufdrücken und Schieben des Pinsels in Richtung Nagelhaut kann die Farbe viel gleichmäßiger verteilt werden. 

Farblacke müssen in den meisten Fällen in zwei oder mehr Schichten aufgetragen werden, damit die Farbe gleichmäßig deckt. Hier ist Geduld gefragt, denn jede Schicht sollte für etwa 10 Minuten durchtrocknen. 

Tipp: Wenn du eher breite Fingernägel hast und diese optisch schmaler wirken lassen willst, kannst du an den Rändern jeweils etwa einen Millimeter aussparen. 

4. Überlack sorgt für eine glatte Oberfläche

Zum Abschluss wird der Überlack, auch Top-Coat genannt, aufgetragen, um die Haltbarkeit des Farblacks zu erhöhen und eine besonders glänzende Oberfläche zu erzeugen. Je nach Geschmack gibt es auch Überlacke, welche ein mattes Finish erzeugen oder Glitzerpigmente erhalten. Der Überlack wird ebenso wie die anderen Schichten aufgetragen.

5. Fehler korrigieren

Gerade wenn du noch nicht so viel Übung hast, kann es passieren, dass Nagellack auf die Haut gelangt oder unschöne Kanten am Rand zur Nagelhaut entstehen. Im Handel sind dazu spezielle Nagellackentferner-Stifte erhältlich. Diese haben eine feine Spitze mit der kleine Fehler präzise ausgebessert werden können. Ebenso eignen sich Kosmetik-Wattestäbchen mit einer feinen Spitze, welche in Nagellackentferner getränkt werden. Normale Wattestäbchen eignen sich meist nicht so gut, da Sie mit der abgerundeten Spitze nicht so präzise arbeiten können. 

Tipp: Wenn der Lack noch nicht vollständig durchgetrocknet ist, können ungerade Kanten auch noch mit einem Zahnstocher in die richtige Form "geschoben" werden. Dies machst du am besten bevor du den Überlack auftragen. 

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Anzeige
Ähnliche Themen im Web

Shopping
Shopping
Trendige Sofas und Couches für jeden Geschmack
reduzierte Angebote entdecken bei ROLLER.de
Shopping
Sichern Sie sich 20,- € Rabatt ab 60,- € Einkaufswert
nur für kurze Zeit bei TOM TAILOR
KlingelBabistabonprix.deESPRITStreet OneCECILMADELEINEdouglas.demyToys
Meistgesuchte Themen
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Leben

Anzeige
shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Telekom Fotoservice
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017