Sie sind hier: Home > Leben >

Mogelpackung des Monats: Mirácoli jetzt mit viel weniger Inhalt

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Mogelpackung des Monats November  

Mirácoli dampft Soßenmenge ein

03.11.2016, 08:49 Uhr | Nina Bürger

Mogelpackung des Monats: Mirácoli jetzt mit viel weniger Inhalt. Kleineres Glas, größeres Preis: Mirácoli-Soßen sind nun deutlich teurer.  (Quelle: Verbraucherzentrale Hamburg)

Kleineres Glas, größeres Preis: Mirácoli-Soßen sind nun deutlich teurer. (Quelle: Verbraucherzentrale Hamburg)

Der Hersteller Mirácoli hat den Inhalt seiner Pastasoßen kräftig eingedampft: Im neuen Glas stecken 130 Gramm weniger Inhalt und das bei gleich gebliebenem Preis.

Deshalb verleiht die Verbraucherzentrale Hamburg (vzhh) dem Produkt den Negativ-Titel "Mogelpackung des Monats".

In einem Glas Soße der beliebten Marke sind nur noch 400 statt 530 Gramm Soße enthalten. Das entspricht nur noch drei statt vier Portionen der Zubereitung.

Verbraucherzentrale: "Ganz schön happig"

Nach wie vor soll der Kunde aber 1,89 Euro je Packung bezahlen und das ohne Mehrwert, denn die Rezeptur blieb unverändert: "Ganz schön happig", urteilt die Verbraucherzentrale und attestiert eine versteckte Preiserhöhung von 32,5 Prozent. Von ihr betroffen sind die Sorten "Arrabiata", "Knoblauch", "Kräuter" und "Basilikum". Zudem hat der Hersteller Mirácoli Pasta Sauce Mars GmbH das Sortiment um andere Soßen erweitert.

Kunden wollen kleinere Gläser und größere Preise?

Mit seiner Erweiterung der Produktpalette begründet der Soßenmixer auf Anfrage der vzhh auch die Preiserhöhung: "Seit Juli 2016 haben wir zahlreiche neue Mirácoli-Pastasaucen (u. a. Bio, Bolognese, Intense, Klassiker) auf den Markt gebracht. Vor der Einführung wurden über 2.300 Konsumenten befragt und eines der Ergebnisse war, dass eine kleinere Glasgröße gewünscht wird", zitieren die Verbraucherschützer.

Fraglich ist jedoch, ob die Kunden für weniger Inhalt auch mehr zahlen wollten. Die vzhh unterstellt viel mehr, dass Mars eine Preiserhöhung durchsetzen wollte, die die Preisschwelle von zwei Euro nicht übersteigt - und das gelingt eben auf genau diesem Weg.

Weitere Mogelpackungen finden Sie auf der Internetseite der Verbraucherzentrale Hamburg und auf Facebook.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Shopping
Shopping
Warme Strickmode für die kalte Jahreszeit
jetzt bei BONITA shoppen
Shopping
MagentaMobil Start L bereits für 14,95 €* pro 4 Wochen
zur Telekom
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Meistgesuchte Themen
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Leben

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017