Sie sind hier: Home > Leben > Liebe >

Was Männer beim Sex besser nicht sagen sollten

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Partnerschaftstipps  

Fünf Sätze, die Männer beim Sex nie sagen sollten

29.08.2017, 19:56 Uhr | akl

Was Männer beim Sex besser nicht sagen sollten. Partnerschaft: Diese Sätze sollten Männer beim Sex nie sagen.  (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Im Bett sollten Männer besser mal schweigen, denn so mancher Satz raubt Frauen die Lust (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Leidenschaft, Hingabe und dann: "Und, wie war ich?" Im Bett gibt es einige Sätze, die Männer besser niemals sagen sollten. Denn diese lassen die Frau enttäuscht vom Gipfel der Lust stürzen. Manchmal ist Schweigen eben doch Gold. Diese fünf Sätze sind im Bett absolut tabu.

1. Der Klassiker: "Und, wie war ich?"

"Und, wie war ich?" gehört wohl zu den Frage-Klassikern im Bett und führt bei Frauen meist dazu, dass diese die Augen verdrehen. Man muss nicht alles besprechen, nicht über jede Stellung diskutieren oder gar den Versuch starten, einen Sex-Marathon zu gewinnen. Und selbst wenn der Mann diese Frage stellt, um zu wissen, ob die Frau Spaß hatte: Ein Großteil der Frauen wird denken, dass der Mann nur eine Portion Selbstbestätigung möchte.

Besser wäre, nach dem Sex über Wünsche und Fantasien zu sprechen. Fragen wie "War es für dich auch so schön wie für mich?", "Gibt es etwas, dass du gerne ausprobieren möchtest?" oder "Was wünschst du dir beim Sex?" kommen beim weiblichen Geschlecht schon wesentlich besser an. Und der Tipp an die Frauen: Wenn sie nicht gekommen ist, sollte sie das auch offen zugeben. Dann hat er nämlich die Möglichkeit, sie mit viel Zärtlichkeit doch noch zum Höhepunkt zu bringen.

2. Flucht: "Mein Handy klingelt. Ich muss da mal ran."

Das Handy sollte beim Sex grundsätzlich außer Reichweite oder zumindest lautlos gestellt sein. Seltsame Klingeltöne sind der erste Killer der Leidenschaft. Wenn er dann auch noch Ambitionen zeigt, dranzugehen, ist es mit der Lust aus und vorbei. So eine Aktion ist respektlos und die logische Antwort der Frau wäre dann wohl: "Ich muss dann mal weg."

3. No-Go: "Jetzt hab dich nicht so."

Wenn sie eine bestimmte Sexpraktik nicht will, muss er das akzeptieren. Überredungsversuche wie "Jetzt hab dich nicht so", "Das tut bestimmt nicht weh" oder gar "Jetzt sei doch nicht so empfindlich", gehören zu den absoluten No-Gos im Bett und sind einfach nur respektlos. Sie hat ihre Gründe, warum sie ablehnend reagiert. Er sollte das ohne Murren hinnehmen und eine Alternative finden, die beiden Spaß macht. Den anderen unter Druck zu setzten, killt jede erotische Stimmung. Besser ist es da, nach dem Liebesspiel zu fragen, was sich die Partnerin vorstellen kann und wo ihre Grenzen liegen.

4. Zum Heulen: "Kannst aufhören, ich bin fertig"

Manche Männer vergessen einfach, dass zum Sex zwei gehören und es eben nicht nur um die eigene Befriedigung geht. Nach diesem Satz ist die Lust bei ihr garantiert entschwunden. Ist er früher gekommen als sie, sollte er auch ihr den Gipfel der Lust bescheren. Das geht auch ganz ohne Worte – zumal die Frau selbst schnell merkt, dass bei ihm die Stärke abnimmt.

5. Der Lustkiller: "Meine Ex-Freundin konnte das besser"

Die Grundregel überhaupt: Niemals den Vergleich mit früheren Partnerinnen herstellen. Das versetzt der Frau einen ordentlich Stich und führt nicht selten dazu, dass diese aufsteht und geht. Und das zu Recht. Jede Frau möchte das Gefühl haben, etwas Besonderes zu sein und nicht mit den Künsten früherer Partnerinnen verglichen werden.

Wünscht sich der Mann bei bestimmten Stellungen mehr Feingefühl oder Härte, sollte er seiner Partnerin diesen Wunsch ins Ohr flüstern – sie kommt dem bestimmt nach. Zudem sollten sich Männer fragen, wie sie reagieren würde, wenn sie nach dem Sex sagt: "Mein Ex konnte irgendwie länger."

Und was Frauen noch nicht leiden können

Kritik an ihrer Figur, Forderungen wie "Stöhn doch mal lauter, ich hör dich kaum" oder der Name der Ex, der ihm versehentlich rausrutscht – das treibt so ziemlich jede Frau in die Flucht. Auch Diskussionen jeglicher Art sollten erst nach dem Sex ausgeführt werden. Bemerkungen wie "Mist, morgen kommt meine Mutter, das hatte ich ganz vergessen" killen ebenfalls wohl bei jedem die Leidenschaft.

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir bei bestimmten Themen und bei erhöhtem Aufkommen die Kommentarfunktion nicht zur Verfügung stellen. Warum das so ist, erfahren Sie in einer Stellungnahme der Chefredaktion.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Shopping
Neu: NIVEA PURE SKIN Gesichtsreinigungsbürste
jetzt versandkostenfrei bestellen auf NIVEA.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Leben > Liebe

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017