Sie sind hier: Home > Leben > Liebe >

Macht Monogamie glücklicher?

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Offene Beziehungen als Alternative  

Macht Monogamie zufriedener?

17.06.2017, 16:52 Uhr | Jennifer Buchholz, t-online.de

Macht Monogamie glücklicher?. Eine traurige Frau umarmt einen Mann. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images/Symbolbild/AntonioGuillem)

Offene Beziehungen gelten als besseres Beziehungsmodell. Sind sie das auch? (Quelle: Symbolbild/AntonioGuillem/Thinkstock by Getty-Images)

Sich lebenslang an einen Partner zu binden, verursacht bei vielen Gänsehaut. Bis zum Tod einer Person treu zu sein, gilt für einige Frauen und Männer als überholt und veraltet. Doch macht eine offene Beziehung glücklicher?

Besonders in Fernbeziehungen oder bei starken Eifersuchtsgefühlen sollen offene Beziehungen eine Besserung schaffen. Dies gilt allerdings nicht für die sexuelle Zufriedenheit – so eine europäische Studie, die auf dem Portal "Dalia Research" veröffentlicht wurde.

Wie zufrieden sind Europäer?

Forscher untersuchten, wie befriedigend das Sexualleben in sechs europäischen Ländern ist. Die Teilnehmer waren zwischen 18 und 65 Jahre alt und lebten in Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Italien, Polen und Spanien. 

Am zufriedensten in sexueller Hinsicht zeigten sich die Spanier (41 Prozent), dicht gefolgt von den Deutschen (38 Prozent). Die Teilnehmer aus diesen Ländern gaben an, mit ihrem Sexualleben "sehr zufrieden" zu sein. Am unzufriedensten hingegen sind Italiener und Briten (9 Prozent). 

Insgesamt sind rund 68 Prozent der Befragten zufrieden mit ihrem Sexualleben, wohingegen 18 Prozent angaben, "sehr unzufrieden" zu sein.

Wie zufrieden sind Sie mit Ihrem Sexualleben? (Nach Land) (Quelle: Dalia Research 2017)Wie zufrieden sind Sie mit Ihrem Sexualleben? (Nach Land) (Quelle: Dalia Research 2017)

Machen offene Beziehungen sexuell zufriedener?

Im Gegensatz zum allgemeinen Glauben zeigten sich Frauen und Männer, die eine offene Beziehung führten, als sexuell nicht zufriedener als monogam lebende Paare. 71 Prozent der Befragten, die in polyamorösen oder offenen Beziehungen lebten, sind mit ihrem Sexualleben glücklich. 82 Prozent der monogamen Paare gaben an, sexuell sehr zufrieden zu sein. Die sexuell unzufriedensten Teilnehmer waren Singles. Von ihnen waren lediglich 40 Prozent mit ihrem Sexleben glücklich. Den Forschern ist allerdings bekannt, dass Singles mit Informationen über ihr Sexualleben eher zurückhaltend umgehen.

Wie zufrieden sind Sie mit Ihrem Sexualleben? (Nach Beziehungsstatus) (Quelle: Dalia Research 2017)Wie zufrieden sind Sie mit Ihrem Sexualleben? (Nach Beziehungsstatus) (Quelle: Dalia Research 2017)

Ob Sie eine monogame oder offene Beziehung psychisch, physisch und sexuell zufriedener macht, sollten Sie am besten selbst herausfinden. Die Bedürfnisse sind von Mensch zu Mensch unterschiedlich und stets individuell. Vergessen Sie dabei allerdings nicht, Ihrem Partner Ihre Wünsche und Vorstellungen einer Beziehung offen mitzuteilen, damit es nicht zu Missverständnissen kommt.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Anzeige

Shopping
Shopping
Trendige Sofas und Couches für jeden Geschmack
reduzierte Angebote entdecken bei ROLLER.de
Shopping
Vom Fleck weg gekauft: Hoover Haushaltsgeräte
OTTO.de
Meistgesuchte Themen

Anzeige
shopping-portal
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017