Sie sind hier: Home > Leben > Mode & Beauty > Beauty >

Fußpflege: Schöne Füße mit brauchen Pflege

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Hornhaut mühelos entfernen  

So werden Ihre Füße samtig-weich

29.10.2013, 15:07 Uhr | t-online.de, dpa

Fußpflege: Schöne Füße mit brauchen Pflege. Hornhaut entfernen: Schöne, geschmeidige Füße brauchen viel Pflege. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Schöne, geschmeidige Füße brauchen viel Pflege. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Unsere Füße haben es im Winter schwer. In dicke Socken verpackt und in feste Schuhe geschnürt, sind sie ständig Reibungen ausgesetzt. So kann schnell eine dicke Hornhaut entstehen. Experten warnen jedoch davor, zum Hornhauthobel zu greifen. Viel wichtiger ist das richtige Pflegeprogramm. So bleiben die Füße zart und geschmeidig.

Fußbad mit ein wenig Salz anrühren

Die meisten rücken der Hornhaut am liebsten mit Bimsstein und Feile zuleibe. Doch bevor Sie zum Handwerkszeug greifen, ist eine vorbereitende Pflege wichtig. Ein Fußbad mit etwas Salz bringt Feuchtigkeit in die Haut und macht sie geschmeidiger. Dadurch lässt sich die abgestorbene Haut im Anschluss besser lösen. Wer unter sehr trockener Haut leidet, kann zusätzlich ätherische Öle oder Urea ins Fußbad geben.

Ammoniumlaktat speichert Feuchtigkeit

Damit die Haut an Fersen und Zehen samtig-weich wird, sollten die Füße außerdem regelmäßig eingecremt werden. Pflegeprodukte mit Ammoniumlaktat sorgen dafür, dass die Fußhaut Feuchtigkeit besser hält, erläutert der Berufsverband der Deutschen Dermatologen (BVDD) in Berlin. Das beugt Rissen vor.

Bei verdickter Hornhaut Salizylsäure verwenden

Um verdickte Hornhaut loszuwerden, bieten sich Präparate mit viel Harnstoff oder Salizylsäure an. Sie weichen Schwielen auf. Diese lassen sich nach einem warmen Fußbad gut mit einem Bimsstein abrubbeln. Allerdings sollte man dabei nicht zu kräftig zu Werke gehen, weil die Haut sonst verletzt werden kann. Die Fußpflege wird dem BVDD zufolge dann am besten mit einem rückfettenden Produkt abgerundet.

Hände weg vom Hornhauthobel

Von Hornhauthobeln raten Experten ab. Schnell schneiden diese zu tief in die Haut. So können schlimme Verletzungen und Entzündungen entstehen. Wer sich bei der geeigneten Hornhautentfernung unsicher ist, sollte zur professionellen Fußpflege gehen. Vor allem, wenn die Füße stark verhornt sind, ist eine fachgerechte Beratung sinnvoll.

Sind Ihre Füße nicht nur verhornt, sondern auch rissig und entzündet, sollten Sie einen Hautarzt aufsuchen.

Normale Fuß- und Hornhaut richtige unterscheiden

Wenn Sie sich nicht sicher sind, ob Ihr Fuß nur etwas trocken ist oder sich Hornhaut gebildet hat, können Sie einen Wasser-Test durchführen. Dazu stellen Sie ihre Füße zehn Minuten in warmes Wasser und schauen sich danach die Fußsohle an. Da Hornhaut totes Gewebe ist und nicht durchblutet wird, färbt sich die Haut an diesen Stellen auch nicht rosa. Stellen Sie also fest, dass Ihre Fußsohlen an einigen Stellen bernsteinfarben sind, weist dies auf Hornhaut hin.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
Die Duftkerze mit der bekannten NIVEA Creme-Note
jetzt bestellen auf NIVEA.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Meistgesuchte Themen

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017