Sie sind hier: Home > Leben > Mode & Beauty > Beauty > Haarpflege >

Jojobaöl für die Haare - was hilft es wirklich?

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Balsam für die Haare  

Jojobaöl für die Haare - was hilft es wirklich?

30.01.2014, 10:02 Uhr | sm (hp)

Die Papago-Indianer kennen keine Schuppen, dafür aber glänzende und kerngesunde Haare. Das stellte der Missionar Serra schon im 18. Jahrhundert in Chile fest. Er führte seine Beobachtung damals auf den Jojobabaum zurück, aus dessen Samen die Indianer Haarpflegeprodukte herstellten. Noch heute, drei Jahrhunderte später, wird Jojobaöl vielversprechend in der Haarpflegeindustrie eingesetzt.

Jojobaöl - Pflegewirkung

Jojobaöl dringt in das Haar ein. Es legt sich nicht auf das Haar, sondern schickt kleine Moleküle in Ihre Haarfolikel. Trockenheit und Brüchigkeit werden so von innen heraus bekämpft. Statt die Haare zu isolieren, um sie von Strapazen abzuschotten, gibt das Öl den Haaren Stärke, sich selbst vor Überstrapazierungen zu schützen. Stumpfe Haare mit Spliss und Frizz werden repariert.

Desinfizierende Wirkung des Öls

Das Jojobaöl setzt sich aus körpereigenen Substanzen zusammen. Es ist daher ähnlich dem Mandel- und Kokosöls ungiftig und wird - anders als Olivenöl - nicht ranzig. Mandel und Kokos hat Jojoba seine desinfizierende Wirkung voraus. So können Massage mit dieser Haarpflege allergische Reaktionen abschwächen, denn der Stoff weist antibakterielle und fungizide Eigenschaften auf. Behandeln Sie das Haar regelmäßig mit dem Öl, dann können Sie damit beispielsweise chronischen Juckreiz auf der Kopfhaut mindern. 

Wie man Jojobaöl in die Haare gibt

Mischen Sie das Öl nicht mit Haarkuren oder anderen Haarpflegeprodukten. In Mischform ist es oft weniger effektiv und kann seine Wirkstoffe nicht vollständig entfalten. Zur vollen Wirksamkeit sollte das Öl in Reinform ins feuchte Haar eingearbeitet werden. Konzentrieren Sie sich auf den Spitzenbereich, wenn Sie es gegen Spliss einsetzen wollen. Wenn Sie den gesamten Kopf regelmäßig mit einer geringen Menge des Öls massieren, wird das Haar gestärkt und gewinnt an Glanz.

Nach einer Jojobaöl-Massage muss das Mittel einwirken. Nach einer halben Stunde sollte es mit Shampoo ausgewaschen werden. Haben Sie leicht fettendes Haar, dann sollten Sie die Kopfhaut nicht zu oft mit dem Öl behandeln es hilft eher gegen Schuppen, weshalb das Haar dadurch mehr nachfettet. Gegen Spliss an den Spitzen können Sie es jedoch auch dann einsetzen.  

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages
Ähnliche Themen im Web


shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Telekom Fotoservice
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017