Sie sind hier: Home > Leben > Reisen >

Etihad – die beste Fluglinie der Welt

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Etihad – die beste Fluglinie der Welt

06.02.2012, 16:04 Uhr | Frank Lansky, wanted.de

Etihad – die beste Fluglinie der Welt. Etihad Airways erhielt zum dritten Mal in Folge den "World Travel Award". (Quelle: Hersteller)

Etihad Airways erhielt zum dritten Mal in Folge den "World Travel Award". (Quelle: Hersteller)

And the winner is: Etihad Airways. Zum dritten Mal in Folge hat sich die Fluggesellschaft von Abu Dhabi den "World Travel Award" gesichert. Die Auszeichnung als beste Airline auf dem Globus ist für die Tourismus-Branche das, was der Oscar für die Filmwelt ist. Nicht schlecht für eine Gesellschaft, die erst 2003 gegründet wurde. wanted.de hat den Luxusliner getestet. Wie die Etihad-Flotte von Innen aussieht, zeigt unsere Foto-Show.

Zum 19. Mal traf sich die Reisebranche zur Kür des renommierten "World Travel Awards", diesmal in der Boomtown Doha in Katar. Das Votum hat Gewicht: Mehr als 210.000 Reisebüros, Tourismusfirmen und Top-Manager aus 160 Ländern kürten die besten Hotels, Reiseveranstalter – und eben auch Airlines.

Drei Auszeichnungen erhalten

Etihad – das heißt übersetzt Union – kam Ende Januar aus dem Feiern gar nicht mehr heraus: Neben dem Titel als "Leading Airline of the World" erhielt die Fluggesellschaft aus den Vereinigten Arabischen Emiraten den Titel für die beste erste Klasse und außerdem das Votum als beste Airline der Golfregion. Damit ist Etihad Airways in etwa das, was Brasilien im Fußball ist: dreifacher Meister aller Klassen, vierfacher Preisträger in der First Class und zum zweiten Mal die beste Airline der Golfregion.

Wir haben uns einmal genauer angeschaut, warum das so ist. Der Luxus beginnt beim Zubringer-Service in der First und Business Class. In München und Frankfurt werden Reisende innerhalb von 40 Kilometern mit einer Limousine abgeholt und  nach Hause gebracht.

Luxus überall

Gleiches gilt für Bangkok, Brisbane, Melbourne, Peking, Singapur und Sydney. In Düsseldorf rollt der Etihad-Chauffeur-Service sogar in einem Radius von 60 Kilometern an.

Und in Abu Dhabi werden Top-Kunden stilgerecht mit einem Helikopter zu ihrem Ziel geflogen. Am Start der Reise wird der Fluggast mit Champagner begrüßt. Im Heimathafen Abu Dhabi war die Lounge zwar ein wenig überfüllt, in Frankfurt aber waren die 275 Quadratmeter im Terminal Zwei, Sektion E, beim Nachtflug ruhig und leer. Die Main-Metropole war übrigens die erste Premium-Lounge außerhalb des Heimathafens. >>

Der Reisende findet hier alles, was das Herz begehrt: Ein Buffet mit frischen Snacks, W-Lan-Anschlüsse, vor allem aber Ruhe in hellen, weichen Ledersesseln. Eine Dusche gibt es auch. In Abu Dhabi wartet sogar ein Masseur auf den Gast, ferner ein Wellness-Spa, ein Familienzimmer sowie ein Fünf-Sterne-Speiseangebot.

Gaumenfreuden von Etihad in der Luft

An Bord unterteilt sich die Reisewelt in die Coral Economy Class, die Pearl Business Class und die Diamond First Class. In der Business Class startet eine wahrer Trip ins Schlaraffenland. Ausgeschenkt werden ein Mumm Grand Cru Champagne NV, ein weißer Louis Latour Meursault 2006 aus dem Burgund, ein Pinot Grigio Puiten 2010 aus Alto Adige sowie ein Two Track Sauvignon Blanc 2010 aus Marlborough in Neuseeland.

An Roten Weinen überzeugte besonders der Charmes de Kirwan von 2007 aus Margaux – ein charaktervoller Grand Cru aus dem Haut-Médoc. Freunde schwerer Weine finden an dem Schwarzburgunder Kim Crawford Pinot Noir 2009 aus Marlborough ebenso Gefallen wie am australischen Tyrrell’s Rufus Stone Heathcote Shiraz 2009.

Chefkoch berät in der First-Class persönlich

Neben einem jederzeit verfügbaren Menu – das heißt dann "Dine on Demand" und bietet etwa Steak-Sandwiches oder Paninis – gibt es à la carte Menus zum Schlemmen wie ein Scheich. In der First Class steht auf einigen Flügen sogar der Chefkoch mit Rat und Tat zur Seite. Man glaubt es kaum: Gigantisch war die Hommage an die deutsche Küche mit einem Sauerbraten in Traubensoße, Rotkraut und Knödeln. Zudem überzeugten arabische Vorspeisen und die marinierten Riesengarnelen.

Da ließ es sich verschmerzen, dass auf dem Rückflug die geröstete Ente auf Rotkohl mit Semmelknödel in Lebkuchen-Sauce (!) zwar ein interessantes Geschmackserlebnis bot, aber zu fettig ausfiel.

Beste Unterhaltung über den Wolken

Wer jetzt ein kleines Verdauungsschläfchen braucht, der fährt seinen Sessel einfach zu einem Bett von 1,85 Metern Länge aus. Selbst technikaverse Kunden bringen den Hightech-Sitz durch drei Standard-Einstellungen – sitzen, relaxen, schlafen – leicht in die gewünschte Position. Das aufmerksame Personal verteilt Decken und Socken, Augenmasken sowie Zahnbürsten. Die Sitze sind mit einer Massagefunktion ausgestattet und verfügen über einen Laptop- und USB-Anschluss.

Wer mag, stöbert sich durch ein nicht enden wollendes Angebot an Videos – insgesamt bietet Etihad Airways rund 650 Stunden Unterhaltung mit fast 80 Videos. Dazu kommen TV-Kanäle, zwölf Radio-Stationen, eine große Audio-Bibliothek an CD´s, Videospiele und teils sogar Internet.

Suite in der Luft

Pompös wartet die Erste Klasse auf. Hier sind die Sitze mit zwei Metern noch ein wenig länger, sie lassen sich um 180 Grad zueinander drehen. Zudem gibt es in einigen Fliegern eine Lounge sowie eine eigene Suite für die Privatsphäre, ein Ankleidezimmer mit Waschbecken, Spiegel und Minibar. Die Polstermöbel wurden von Poltrona Frau, dem Innenausstatter von Ferrari entworfen. Das ist Reisen wie in 1001 Nacht.

Fazit: Etihad Air überzeugt auf der ganzen Linie. Für einen Newcomer, der erst im November 2003 mit einem Flug in die Oasenstadt El Ain gestartet ist – hier liegen die Wurzeln der Emirati-Herrscherfamilie Al Nahyan – ist das ungeachtet der sprudelnden Petrodollars eine erstaunliche Entwicklung. Leider ist die Security-Kontrolle in der Heimatbasis recht lasch, was hoffentlich nicht zu Sicherheitsproblemen führt. Doch die Gesellschaft dürfte dank ihrer modernen Flotte und wegen des überzeugenden Service weitere Erfolge einfliegen. Der erste in diesem Jahr ist wohl das Erreichen der schwarzen Zahlen.

Was ein Flug in der First-und Business-Class bei Eithad alles zu bieten hat, sehen Sie in unserer Foto-Show.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Anzeige


Anzeige
shopping-portal
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017