Sie sind hier: Home > Leben > Reisen > Reisetipps > Familienurlaub >

"Skycycle": Die wohl langsamste Achterbahn der Welt

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

"Skycycle"  

Die wohl langsamste Achterbahn der Welt

12.09.2016, 14:48 Uhr | Kerstin Seitz

Die Fahrrad-Achterbahn hat zum Glück auch keinen Looping. (Screenshot: Bit Projects)
Fahrrad-Achterbahn ist nichts für schwache Nerven

Fahrrad-Achterbahn in Japan Nervenkitzel sieht eigentlich anders aus. In Japan kann man mit der wohl langsamsten Achterbahn der Welt fahren. Ohne Looping und ohne Strom; denn wer zum SkyCycle nach Okayama kommt, muss selber in die Pedale treten. Richtig gehört: Die einzelnen Waggons werden mit Körperkraft betrieben. Der gemütliche Anblick mag täuschen. Adrenalin ist auch beim SkyCycle garantiert. Denn nur ein einfacher Gurt schützt den Passagier vor dem Grund. Trotz fragwürdiger Sicherheitsvorrichtungen: Der Ausblick lässt dies schnell vergessen.

Fahrrad-Achterbahn ist nichts für schwache Nerven


Im ersten Moment wirkt er nicht sonderlich spektakulär, aber bei genauerem Hinsehen wird klar: Dieser Coaster hat es ziemlich in sich.

"Skycycle" befindet sich im "Washuzan Highland"-Freizeitpark in Kurashiki in Japan. Und der Coaster beweist, dass Achterbahnen nicht schnell sein müssen, um furchteinflößend zu sein. Im Gegenteil: Andere Coaster bieten dermaßen hohe Geschwindigkeiten, dass der Fahrgast nicht wirklich viel von der Fahrt und der Umgebung mitbekommt. Nur der Adrenanlinspiegel schießt in die Höhe. Das ist beim "Skycycle" komplett anders. Jeweils zwei Fahrgäste radeln über die Strecke - nur mit einem dünnen Gurt gesichert und ohne Leitplanken in der Höhe eines vierstöckigen Hauses. Es bleibt den Radlern überlassen, wie schnell sie in die Kurven fahren. Denn die Anlage funktioniert komplett ohne Strom und nur mit Muskelkraft.

Skycycle. (Quelle: dpa)Skycycle. (Quelle: dpa)


Die grausame Seite der Langsamkeit

Sie bietet weder Loopings, noch starke Gefälle. Das Schöne (oder Grausame) an der Fahrt ist, dass die Fahrgäste sich die Umgebung in aller Ruhe anschauen können. So bietet sich beispielsweise ein wundervoller Blick auf die Shimotsui-Seto-Brücke. Dass die Anlage schon ein wenig Rost angesetzt hat, tut ihr Übriges zum Fahrgefühl. 

Weitere Informationen: "Washuzan Highland"-Park.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Meistgesuchte Themen

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017