Sie sind hier: Home > Lifestyle > Essen & Trinken >

Backen: So werden Cupcakes unwiderstehlich

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Back-Tipp  

So werden Cupcakes unwiderstehlich

01.04.2015, 10:09 Uhr | t-online.de

Backen: So werden Cupcakes unwiderstehlich. Backen: So werden Cupcakes unwiderstehlich.  (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Cupcakes: Lockerer Teig verziert mit Creme und Blümchen. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Kennen Sie Cupcakes? Das sind köstliche Mini-Törtchen aus lockerem Rührteig und einer zarter Cremehaube. Sie ähneln Muffins, der Teig ist aber weicher und meist auch süßer. Während Muffins für jeden Tag sind, ist ein Cupcake eher für besondere Anlässe und Festtage. Mit unseren Tipps und Rezepten werden Ihre Cupcakes garantiert unwiderstehlich.

So wird der Cupcake-Teig schön luftig

Ein Cupcake besteht aus einem luftigen Rührteig. Für ein einfaches Grundrezept schlägt man zuerst 50 Gramm Butter mit 160 Gramm Zucker und einem Päckchen Vanillezucker hell und cremig auf. Danach wird ein Ei untergerührt. Am Schluss werden 200 Gramm Mehl und ein Teeelöffel Backpulver dazugegeben und mit 120 Milliliter Milch eingerührt. Der fertige Teig wird in ein mit Papierförmchen ausgelegtes Muffinblech gefüllt. Die Förmchen sollten etwa Zweidrittel voll sein. Dann backt man die Cakes bei 180 Grad auf der mittleren Schiene im vorgeheizten Backofen zwischen 20 bis 25 Minuten. Für Schokocupcakes fügt man mit dem Mehl und dem Backpulver zusätzlich Kakao zu.

Wie man die Törtchen füllt

Soll das Cupcake nach dem Abkühlen mit Pudding, Fruchtmus oder Marmelade gefüllt werden, muss man eine Art kleinen Zylinder ausstechen oder ausschneiden. Den Zylinder aufheben, denn die obere Hälfte setzt man nach dem Füllen wieder als Deckel auf.

Das Frosting macht den Unterschied

Zum echten Cupcake wird das Minitörtchen aber erst durch die Cremehaube, das sogenannte Frosting. Die Auswahl unter den süßen Cremes ist groß: Je nach Geschmack kann man Frischkäse- oder Mascarponefrostings, Buttercreme, Baiser, Puddingscreme oder auch einfach nur geschlagene Sahne dafür nehmen. Wer mag, färbt die Creme noch mit Speisefarbe passend zum Anlass oder Motto ein. Das Frosting wird nach dem Kühlen dann entweder mit einem Spritzbeutel aufgespritzt oder mit einem Teigschaber auf den Törtchen verteilt.

Mit dem Spritzbeutel kleine Kunstwerke zaubern

Zum Aufspritzen der Creme eignen sich verschiedene Tüllen: Mit einer Sterntülle kann man beispielsweise Rosetten oder Sterne formen. Mit einer runden Lochtülle lassen sich stabile Swirls und Tupfen aufspritzen. Auch schön, aber nicht so einfach ist das Aufspritzen von Rosen und Blütenblättern mit einer Rosentülle.

Bei der Dekoration darf man kreativ sein

Jetzt fehlt nur noch die Dekoration, die passend zum Anlass oder Rezept gewählt werden kann. Erlaubt ist, was gefällt: bunte Zuckerstreusel oder Zuckerperlen, Schokoraspel, Zuckerblüten, kleine Pralinen, Fruchtgummis oder auch Zuckerblüten, -tiere und Minimarshmallows.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Heute bereut sie es: 
Emma Thompson lehnte Date mit Donald Trump ab

Die Schauspielerin verriet in einem Interview, dass Trump sie 1997 auf ein Date eingeladen hat. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal