Startseite
Sie sind hier: Home > Lifestyle > Essen & Trinken >

Diese zauberhaften Apfelrosen gelingen mit nur vier Zutaten

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Fast zu schön zum Essen  

Diese zauberhaften Apfelrosen gelingen mit nur vier Zutaten

29.05.2015, 12:47 Uhr | Hot Bites

Diese zauberhaften Apfelrosen gelingen mit nur vier Zutaten. Apfelrosen aus Blätterteig (Quelle: Youtube / Manuela M)

Mit diesem Backwerk können auch Backanfänger punkten. (Quelle: Youtube / Manuela M)

Eigentlich viel zu schön zum Essen: Aus Blätterteig und Äpfeln lässt sich ein wunderschönes Backwerk kreieren. Das Tolle daran: Ihr benötigt nur vier Zutaten, kaum Zeit und das Ergebnis kann sich sehen lassen! Zum Dessert oder Kaffee könnt Ihr mit diesem kulinarischen Kunstwerk ordentlich punkten. Die Anleitung dazu gibt's auch auf Youtube.

140 Redakteure im Einsatz für unsere Fans:
Jetzt "Gefällt mir" klicken!

t-online.de auf Facebook.

Diese Zutaten benötigt ihr: Zwei Äpfel, am besten schön rote, eine halbe Zitrone, drei Teelöffel Aprikosenmarmelade und ein Paket tiefgefrorenen Blätterteig oder Blätterteig aus dem Kühlregal.

So bereitet ihr die Apfelrosen zu

Halbiert die Äpfel und schneidet das Kerngehäuse heraus. Die Hälften nun in ganz dünne Scheiben schneiden. Gebt die Apfelscheiben in eine Schüssel mit Wasser, zusammen mit dem Saft der halben Zitrone. Danach die Schüssel für etwa drei Minuten in die Mikrowelle stellen. Wer keine Mikrowelle hat, kann die Äpfel in Wasser und Zitronensaft auch ganz kurz auf dem Herd aufkochen. Lasst die Apfelscheiben nun in einem Sieb abtropfen.

Mischt nun die Aprikosenmarmelade mit zwei Teelöffeln Wasser und gebt die Mischung kurz in die Mikrowelle. Das geht natürlich auch auf dem Herd.

Jetzt wird der Blätterteig ausgerollt. Scheidet den Teig in sechs gleich große Teile. Die Stückchen sollten etwa vier bis fünf Zentimeter breit sein. Streicht die Blätterteigstreifen dann mit der Aprikosenmarmelade ein und legt die Apfelscheiben fächerförmig und etwas überlappend auf die Hälfte des Streifens. Wer mag, bestreut alles mit etwas Zimt. Wenn ihr damit fertig seid, klappt die andere Hälfte des Teigs um.

Im letzten Schritt rollt ihr den Streifen zu einer "Rose" und gebt die Apfelröschen in ein Muffinblech oder Muffinförmchen. Jetzt für 40 Minuten bei 180 Grad ab in den Ofen mit den kleinen Kunstwerken.

Fertig sind die kleinen Schönheiten!

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Unglaublicher Unfall 
Horror Crash: Motorradfahrer landet auf Autodach

Das Motorrad fällt zu Boden, doch der Fahrer kann sich wie durch ein Wunder auf das Autodach retten und hält sich daran fest. Video



Anzeige
shopping-portal