Startseite
Sie sind hier: Home > Lifestyle > Gesundheit > Ernährung >

Walnüsse können LDL-Cholesterin senken

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Zum Verzehr empfohlen  

Walnüsse können Cholesterin senken

08.04.2016, 19:17 Uhr | t-online.de

Walnüsse können LDL-Cholesterin senken. Walnüsse sind gesund. (Quelle: imago/Westend61)

Walnüsse sind gesund. (Quelle: Westend61/imago)

Eine Portion Walnüsse am Tag ist gesund: Das hat eine aktuelle Studie ergeben. Die Nüsse können das schädliche Cholesterin senken, das unter anderem für Arterienverkalkung verantwortlich gemacht wird. 

Die Studie hat zudem noch etwas anderes Erfreuliches gezeigt: So stieg das Gewicht der Probanden durch den Verzehr von Walnüssen nicht an - dabei gelten Nüsse generell als recht fetthaltig.

Studieneilnehmer im höheren Alter

Für die Studie "Walnuts and Healthy Aging (WAHA)" untersuchten Forscher aus Barcelona und Kalifornien 707 Probanden. Das Durchschnittsalter betrug 69 Jahre. Die Wissenschaftler leiten daher ihre Verzehrempfehlung vor allem für ältere Menschen ab. Aussagekräftige Daten lagen nach einem Jahr für 514 Teilnehmer vor. 

Ungefähr die Hälfte der Sudienteilnehmer wurden angehalten, etwa 15 % der täglichen Kalorienzufuhr mit Walnüssen zu decken. Nach einem Jahr wurden die Blutwerte der beiden Gruppen verglichen. Bei den Probanden mit der Walnuss-Diät wurden deutlich geringere Werte des schädlichen LDL-Cholesterins gemessen als bei der Vergleichsgruppe. Auf Triglyceride und das HDL-Cholesterin im Blut hatte die Diät keinen Einfluss.

Nur LDL-Cholesterin ist gefährlich

Cholesterin an sich ist nichts Schlechtes. Der lebenswichtige Stoff besteht aus einem fettähnlichen Gerüst und ist beispielsweise an der Bildung zahlreicher Hormone beteiligt. Er ist in tierischen Fetten enthalten, wird aber auch im menschlichen Körper hergestellt. Im Blut kommt Cholesterin in zwei Varianten vor: Das sogenannte LDL-Cholesterin, das auch als "schlechtes" Cholesterin bezeichnet wird und das "gute" HDL-Cholesterin. Steigt die Konzentration des schädlichen LDL-Cholesterins zu stark an, können sich Ablagerungen in den Gefäßen bilden. Diese führen im schlimmsten Fall zu Herzinfarkt oder Schlaganfall.

Studie im Auftrag der Walnuss-Kommission

Die Studie wurde von der California Walnut Commission finanziert, einer Einrichtung des US-Staates Kalifornien, die sich wiederum durch Abgaben von Walnuss-Händlern und -Farmern finanziert. 

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Schockmoment übe den Wolken 
Spektakuläre Aufnahmen: Blitz schlägt in Flugzeug ein

Passiert ist zum Glück nichts ernsthaftes. Solche Fälle sind äußerst selten. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal