Sie sind hier: Home > Lifestyle > Gesundheit >

Knieschmerzen adé: Kleine Übungen, die viel bringen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Knieschmerzen adé: Kleine Übungen, die viel bringen

13.01.2012, 18:02 Uhr | fq

Knieschmerzen adé: Kleine Übungen, die viel bringen. Beweglich und dauerhaft schmerzfrei: Diese Übungen für den Alltag machen Ihr Knie wieder stark. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Beweglich und dauerhaft schmerzfrei: Diese Übungen für den Alltag machen Ihr Knie wieder stark. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Das Knie ist an fast jeder unserer Bewegungen beteiligt, auch wenn wir sitzen oder liegen. Deutschlandweit leiden rund zehn Millionen Menschen an Beschwerden im Kniegelenk. Betroffen sind nicht nur ältere Menschen, sondern auch jüngere ab 20 Jahren. In seinem Buch "Das neue Knietraining" erklärt der Mediziner Siegbert Tempelhof, wie Sie Ihre Beschwerden durch Training lindern können. Wir zeigen Ihnen die Trainingsübungen vom Fußgewölbe bis zum Gesäßmuskel.

So trainieren Sie Ihr Kniegelenk richtig

Damit Sie Ihr Knie wirklich stärken, reicht es nicht, nur die Muskeln um das Gelenk herum zu trainieren. "Denn was nützt der stärkste Muskel, wenn er sich bei einer Anforderung im Zusammenspiel mit anderen Muskeln zu spät anspannt?" meint Tempelhof, Facharzt für Orthopädie. Stattdessen müssen alle beteiligten Muskeln trainiert werden, um das Knie entlasten zu können und Verletzungen vorzubeugen.

trax.de: So kriegen Sie Knieschmerzen bei Belastung in den Griff

Hochbelastetes Kniegelenk

Das Knie ist aus vielen Bändern, Knorpeln und anderen Gewebestrukturen kompliziert aufgebaut und ermöglicht uns die unterschiedlichsten Bewegungsabläufe. Dabei muss das Gelenk oft das Vier- bis Sechsfache des eigenen Körpergewichts tragen. Deswegen ist es das Knie oft das erste Gelenk, an dem sich Übergewicht bemerkbar macht.

Was schadet dem Knie?

Kniebelastende Sportarten wie Skifahren und Tennis oder Sportarten mit viel gegnerischem Kontakt, beispielsweise Fußball oder Handball, beeinträchtigen das Knie zusätzlich. Entgegen vieler Vorurteile führt regelmäßiges Joggen bei Unverletzten und Normalgewichtigen jedoch nicht zu frühzeitigen Verschleißerscheinungen. Als vermeidbare Zusatzbelastungen nennt der Experte über sechs Zentimeter hohe Absätze sowie übertriebenes Training. Noch ein Aspekt: In manchen Familien begünstigen Erbanlagen Kniebeschwerden.

Wie Sie Ihr Knie gesund halten

Generell ist eine Kombination aus unterschiedlichen Faktoren am effektivsten: Sport, gesunde Ernährung und Gewichtsregulierung sowie genügend Schlaf schonen das Knie. Für das Training eignen sich am besten Sportarten mit ruhigen, kontrollierten Bewegungen, beispielsweise Fahrradfahren, Wandern und Schwimmen. Auch regelmäßige Besuche im Fitnessstudio und Gymnastikkurse sind zu empfehlen.

Ratgeber: Knieschmerzen entstehen meist durch falsche Belastung

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Freizügig 
So lasziv hat man Beatrice Egli noch nie gesehen

Das Schlager nicht gleich brav bedeutet, beweist Beatrice Egli nun in ihrem Musikvideo. Video

Anzeige
Ähnliche Themen im Web

Shopping
Shopping
Vom Fleck weg gekauft: Samsung Haushaltsgeräte

Starke Marken, starke Technik: Altgerätemitnahme, Anschluss-Service und Hauslieferung. von OTTO

Shopping
Trendige Wohnzimmermöbel in riesiger Auswahl

Wohnwände, Sofas, Couchtische u. v. m. bequem zuhause auswählen & bestellen bei ROLLER.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILBabistadouglas.deKlingel.de

Anzeige
shopping-portal