Sie sind hier: Home > Lifestyle > Gesundheit >

Fitness: Lange spazieren bringt mehr als trainieren

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Fitness  

Studie: Spaziergang besser als Fitnesstraining

13.02.2013, 17:01 Uhr | mew, dapd

Fitness: Lange spazieren bringt mehr als trainieren.  (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Fitness: Lange spazieren bringt mehr als heftig trainieren. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Eine Stunde im Fitnessstudio schwitzen kann weniger bringen als ein langer Spaziergang. Das berichten niederländische Forscher. Die Ausdaueraktivität beeinflusse wichtige Blutwerte deutlich stärker - bei gleichem Kalorienverbrauch.

Lange Spaziergänge nützen mehr als kurzes Schwitzen im Studio

Der eine quält sich heftig an Fitnessgeräten, der andere macht einen entspannten Spaziergang durch den Wald. Wer wohl mehr für seine Gesundheit tut? Niederländische Forscher behaupten: der Spaziergänger. Vier Stunden Gehen und zwei Stunden Stehen seien gesünder als eine Stunde intensives Fitnesstraining. Die ausdauernde, ruhige Aktivität beeinflusse wichtige Blutwerte deutlich stärker. Der Kalorienverbrauch sei gleich.

Nur Herumsitzen oder sechs Stunden Bewegung

Für ihre Studie ließen die niederländischen Forscher 18 normalgewichtige Personen zwischen 19 und 24 Jahren vier Tage lang trainieren. Sie absolvierten drei unterschiedliche Programme. Im ersten Programm sollten die Teilnehmer jeden Tag 14 Stunden sitzen und keinen Sport treiben. Im zweiten Durchgang sollten die Teilnehmer noch 13 Stunden täglich sitzen, aber eine Stunde intensiv auf einem Ergometer trainieren. In der dritten Variante durfte nur noch acht Stunden lang gesessen werden. Dafür standen diese Versuchspersonen zwei Stunden und gingen vier Stunden spazieren.

Längere Bewegung verbessert alle Werte

Die Sitzenden verbrauchten im Schnitt täglich 500 Kalorien weniger als die anderen beiden Gruppen. Der Energieverbrauch bei ausdauernder, gemütlicher Bewegung und kurzer, intensiver war vergleichbar. Gegenüber dem sitzenden Szenario verbesserte das intensive Training die Cholesterin- und Lipidwerte geringfügig. Im Durchgang mit der geringfügigen, dafür längeren Bewegung zeigte sich eine deutliche Verbesserung dieser Werte. Auch die Insulinwerte verbesserten sich signifikant durch das bloße Stehen und Laufen über längere Zeit, berichten die Forscher. Das galt sowohl im Vergleich mit den sitzenden Testern als auch mit dem kurzen Intensivtraining.

Probleme drohen trotz Training

Das Resultat ist für die Forscher klar: Lange, wenig intensive Bewegung bringt mehr Gesundheitsvorteile als kurze Phasen intensiver Aktivität. Wichtig ist zur Vergleichbarkeit allerdings, dass beide Bewegungsarten zu einem ähnlichen Energieverbrauch führen. Die Forscher bezweifeln somit auch die gängige Empfehlung an mindestens fünf Tagen in der Woche 30 bis 60 Minuten intensiv Sport zu treiben. Solange sich parallel nicht die sitzend verbrachte Zeit reduziere, könnten trotzdem Gesundheitsprobleme drohen.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Bruchlandung in Amsterdam 
Fahrwerk bricht beim Aufsetzen zusammen

Bereits im Landeanflug haben die Piloten mit starken Böen zu kämpfen. Video

Anzeige

Shopping
Vernetzung
MADELEINE "Last Chance Sale" - bis zu 70 % Rabatt

Luxuriöse Mode zu Traumpreisen - nur bis zum 06.03.17. Shoppen Sie jetzt auf madeleine.de.

Shopping
Jetzt EntertainTV Plus bestellen und 1 Jahr sparen!

EntertainTV Plus 1 Jahr statt 14,95 € für 4,95 €* mtl. sichern. www.telekom.de Shopping

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILBabistadouglas.deKlingel.de

Anzeige
shopping-portal