Sie sind hier: Home > Lifestyle > Gesundheit > Erkältungskrankheiten >

Kräuter gegen Erkältung: Welche helfen?

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Lindert bei Erkältung  

Kräuter gegen Erkältung: Welche helfen?

30.09.2016, 11:03 Uhr | po (CF)

Kräuter gegen Erkältung: Welche helfen?. Heilkräuter können bei Erkältungsbeschwerden helfen und stellen eine gesunde Alternative zu Medikamenten dar (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Heilkräuter können bei Erkältungsbeschwerden helfen und stellen eine gesunde Alternative zu Medikamenten dar (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Wenn Sie unter einer Erkältung leiden, dann ist es nicht immer nötig, gleich zu Medikamenten zu greifen. Auch mit Kräutern können Sie einige Beschwerden wirksam lindern. Wie genau das funktioniert, erfahren Sie hier.

Thymian hilft gegen Husten

Bevor Sie bei einer Erkältung sofort eine Apotheke aufsuchen um Medikamente zu kaufen, können Sie sich auch mit ein paar frischen Kräutern aus der eigenen Küche behelfen.

Bei einer Erkältung ist zum Beispiel Thymian äußerst wirksam. Haben Sie Schnupfen, dann sollten Sie den Thymian zum Inhalieren verwenden. Als Tee aufgebrüht, hilft Thymian besonders gut gegen Husten, der von Auswurf begleitet wird. Für Thymiantee übergießen Sie etwa ein bis zwei Teelöffel getrockneten Thymian mit 250 ml kochendem Wasser und lassen ihn 10-15 Minuten ziehen.

Achtung: Schwangere und Menschen mit Leberschäden sollten Thymian vermeiden.

Gegen trockenen Husten hilft auch ein Tee aus Malve, Eibischwurzeln und Spitzwegerichblättern.

Salbei lindert Halsschmerzen

Salbei enthält Gerb- und Bitterstoffe sowie ätherische Öle und Flavonoide, die hemmend auf Viren und Bakterien wirken. Das Heilkraut hilft mit seinen ätherischen Ölen vor allem bei Heiserkeit und Halsschmerzen. Salbeitee oder -sud eignet sich hervorragend zum Gurgeln oder Trinken. Übergießen Sie einen Teelöffel Salbeiblätter mit 250 ml kochendem Wasser und lassen Sie den Tee 10 Minuten ziehen. Bei einer Entzündung der Nebenhöhlen kann das Inhalieren mit Salbeitee helfen.

Weitere Kräuter-Tipps gegen Erkältungsbeschwerden

Holunder- oder Lindenblütentee bringt Sie ins Schwitzen und schleust somit Viren und Bakterien aus dem Körper. Für eine Tasse Tee können Sie etwa zwei Teelöffel Holunderblüten mit heißem Wasser aufgießen. Auch ein Erkältungsbad kann Abhilfe gegen Gliederschmerzen und verstopfte Atemwege schaffen. Verwenden Sie dafür zum Beispiel Zusätze von Eukalyptusöl oder Menthol. Auch Thymian, Oregano oder Majoran eignen sich hervorragend für ein Bad.

Übergießen Sie dafür beispielsweise 50-100g Oregano mit einem Liter heißem Wasser und lassen Sie den Sud 15 Minuten ziehen. Geben Sie den gesiebten Sud dann in Ihr Badewasser und baden Sie circa 20 Minuten darin. Nach dem Bad sollten Sie noch mindestens eine Stunde ruhen. Oregano regt die Lymphdrüsen an und entgiftet somit den Körper, zudem wirkt er entspannend.

Falls Ihre Erkältung allerdings trotz der Zuhilfenahme von Heilkräutern keine Besserung zeigt, sollten Sie Ihren Hausarzt aufsuchen.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


Anzeige
shopping-portal