Sie sind hier: Home > Lifestyle > Gesundheit >

Prostata & Co.: Sieben Fragen, die Männer nicht zu stellen wagen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Tut der Prostatacheck weh?  

Sieben Fragen, die Männer nicht zu stellen wagen

| cme

Prostata & Co.: Sieben Fragen, die Männer nicht zu stellen wagen. Prostata: Fünf Warnzeichen für eine kranke Prostata.  (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Probleme beim Wasserlassen können auf eine kranke Prostata hinweisen. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Ob Potenzprobleme oder Prostata: Bei den typisch männlichen Gesundheitsproblemen wird das starke Geschlecht plötzlich ganz schwach. Warum tröpfelt es auf der Toilette nach? Tut eine Prostatauntersuchung weh? Solche Fragen stellen sich Männer nur im Geheimen. Lesen Sie hier die Antworten auf sieben Tabufragen.

Während Frauen sich offen über Brustkrebs und Menstruationsbeschwerden austauschen, schweigen Männer bei intimen Themen lieber. Allerdings werden viele Beschwerden durch Abwarten nur schlimmer.

Tut eine Prostatauntersuchung weh?

Ab 45 empfehlen Ärzte den Prostatacheck, doch viele Männer schieben den Arztbesuch auf. Dabei ist die Untersuchung am Anfang zwar ungewohnt, aber nicht schmerzhaft. Der Urologe tastet vorsichtig Bauch, Hoden und Penis ab, anschließend über den After auch die Prostata. In der Regel dauert das weniger als eine Minute. Nur bei Auffälligkeiten wird zusätzlich ein Ultraschall durchgeführt.

Warum tröpfelt es auf der Toilette nach?

Ob mit oder ohne regelmäßigen Check: Etwa ab dem 50. Lebensjahr beginnt sich die Prostata zu vergrößern. Das ist zwar ungefährlich, kann aber verschiedene Beschwerden verursachen. Wenn es also auf der Toilette nachtröpfelt oder sich die Blase trotz Harndrang nie richtig entleert, steckt möglicherweise die Prostata dahinter. Einen Arztbesuch sollte man jetzt nicht mehr aufschieben.

Kann es sein, dass mein Penis schrumpft?

Ein weiteres Problem im Alter: Sein bestes Stück scheint zu schrumpfen. Tatsächlich verkürzt sich das Glied mit den Jahren ein bisschen. Es besteht nämlich zu großen Teilen aus Muskulatur - und die baut sich im Alter ab. Gleichzeitig wachsen im Laufe der Zeit die Fettpolster, sodass der Penis noch kürzer aussieht.

Ab wann bin ich impotent?

Die Sorge um die Potenz beschäftigt Männer mindestens ebenso wie die Frage nach der Länge des Gliedes. Ärzte sprechen von einer erektilen Dysfunktion, wenn es über einen Zeitraum von einem halben Jahr in zwei Dritteln der Fälle nicht klappt, eine auseichende Erektion zu bekommen. Der Penis wird nicht hart oder erschlafft vorzeitig. Wenn es dagegen ab und zu nicht richtig funktioniert, ist das noch kein Grund zur Sorge.

Blut im Sperma - ist das schlimm?

Mehr Gedanken müssen sich Männer hingegen machen, wenn das Sperma rötlich verfärbt ist oder ungewöhnlich riecht. In diesem Fall steckt häufig eine Entzündung der Prostata oder der Samenblasen dahinter. Auch bei starkem Bluthochdruck können kleine Äderchen in der Prostata platzen und eine Blutung auslösen. Nur selten ist ein Tumor Ursache der Blutung.

Woher kommen meine Hodenschmerzen?

Auch Hodenschmerzen sind häufig ein Zeichen für eine Entzündung. Die Schmerzen treten dabei meist nicht plötzlich auf, sondern entwickeln sich langsam über mehrere Tage. In jedem Fall sollten Hodenschmerzen und Hodenschwellungen vom Arzt abgeklärt werden. Denn hinter schmerzfreien Schwellungen kann im schlimmsten Fall Hodenkrebs stecken.

Juckreiz am After - sind es Hämorriden?

Hinter Juckreiz, Schmerzen oder Nässe in der Afterregion stecken häufig Hämorriden, Die Gefäßpolster hat übrigens jeder und 80 Prozent der Bevölkerung haben irgendwann in ihrem Leben damit Probleme. Krankhaft wird dies erst, wenn sich das Blut in dem Polster staut und nicht mehr abfließen kann. Dann entstehen knotenartige Vorwölbungen der Schleimhaut, die die Beschwerden verursachen. Anstatt selbst mit Salben herumzudoktern, geht man damit aber besser zum Arzt. Dieser kann die Gefäße relativ unkompliziert veröden.

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir bei bestimmten Themen und bei erhöhtem Aufkommen die Kommentarfunktion nicht zur Verfügung stellen. Warum das so ist, erfahren Sie in einer Stellungnahme der Chefredaktion.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
UMFRAGE
Mit welchen Prostata-Beschwerden haben Sie zu kämpfen?
Anzeige
Video des Tages
Keine Werkstattkosten 
Ultimativer Trick: Delle in Stoßstange reparieren

Der Mann kippt kochendes Wasser über die betroffene Stelle. Video

Anzeige
Ähnliche Themen im Web


Anzeige
shopping-portal