Sie sind hier: Home > Lifestyle > Liebe >

Männer: Die schlimmsten Modesünden

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Männer  

Das wollen Frauen nicht mehr sehen

19.06.2013, 09:11 Uhr | ag/jlu

Männer: Die schlimmsten Modesünden. Behaarte Männerbeine in Socken und Sandalen: Kaum steigen die Temperaturen, ist der Mode-Fauxpas überall präsent: (Quelle: imago)

Behaarte Männerbeine in Socken und Sandalen: Kaum steigen die Temperaturen, ist der Mode-Fauxpas überall präsent: (Quelle: imago)

Socken in Sandalen, Männer-Tangas im Schwimmbad und protzige Goldkettchen auf buschigem Brusthaar: Die Liste der kleinen und großen Dinge, die Frauen im Sommer die Lust verderben, ist lang. Wir zeigen Männermode, die Frauen in die Flucht schlägt.

Männer und Socken - ein Fall für sich

Die Kombination Socken mit Sandalen gehört zu den schlimmsten Modesünden im Sommer - besonders dann, wenn es sich um dicke, weiße Tennissocken handelt. Auch bei der Sockenwahl, können Männer Minuspunkte ernten. So manches Date fand schon ein ernüchterndes Ende, wenn Hosenbeine im Sitzen hoch rutschten und den freien Blick auf vorpubertäre Comicmuster gewährten.

Männermode: Rosa wirkt zu feminin

Egal ob als Hemd oder Krawatte, kariert oder gestreift: Rosa ist seit einiger Zeit die Trendfarbe in der Männermode. Was einst als typische Mädchenfarbe verschrien war, tragen viele Herren heute freiwillig. Doch darauf sollten sie lieber verzichten: Männer in Rosa wirken feminin, so die Ansicht der meisten Frauen. Hinzu kommt, dass die Farbe nicht allen Herren steht. Vor allem Hellhäutige und Rothaarige sehen darin blass aus und sollten ein rosafarbenes Hemd immer mit einem dunklen Sakko oder Pullover kombinieren.

Goldkettchen haben etwas Machohaftes

Davonlaufen würden viele Frauen am liebsten auch vor Männern, die Goldkettchen tragen.Ohrringe mit großen Glitzersteinen oder große Ringe, bei denen es sich nicht um den Ehering handelt, stoßen in der Damenwelt ebenfalls meistens auf Ablehnung. Ein häufiger Grund: Der Schmuck wirkt machohaft und aufdringlich. Dies ist auch bei einigen Männerschuhen der Fall, zum Beispiel bei Cowboystiefeln.

Kleidung muss zum Stil passen

Ob die Kleidung eines Mannes top oder flop ist, hängt auch mit seiner äußeren Erscheinung zusammen: Sieht ein Mann eher ungepflegt aus, wirken Kordhose, Schlappen oder Flanellhemden schnell hässlich und abgegriffen. Ein gepflegter Mann sieht in derselben Kleidung hingegen häufig manierlicher aus. Wichtig ist auch, dass das Outfit der Situation angemessen ist: In der Freizeit ist gegen Muskelshirts nicht einzuwenden, im Büro haben die ärmellosen Sommeroberteile aber nichts verloren, so die Meinung der Frauen.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
UMFRAGE
Welche Modetrends finden Sie bei Männern scheußlich?
Anzeige
Video des Tages
Gefährlicher Fund 
Was die Ärzte in der Schildkröte fanden ist unglaublich

Zuerst vermuteten sie einen großen Tumor im Bauch des Tieres. Video

Anzeige
Ähnliche Themen im Web


Anzeige
shopping-portal