Startseite
Sie sind hier: Home > Lifestyle > Liebe >

Partnersuche: Peinliche Dating-Pannen - und wie man richtig reagiert

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Partnersuche  

Wie Sie bei peinlichen Dating-Pannen Haltung bewahren

28.01.2014, 14:34 Uhr | akl

Partnersuche: Peinliche Dating-Pannen - und wie man richtig reagiert. Mundgeruch und Blähungen beim ersten Date können richtig peinlich werden.  (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Unsicherheit und Schüchternheit verbauen viele Chancen beim Kennelernen. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Ups, ein Pups: Beim ersten Date ist man mächtig aufgeregt, da passieren schnell mal Peinlichkeiten. Im Boden versinken muss man deshalb aber nicht, niemand ist perfekt. Wie Sie Haltung bewahren, weiß Date-Expertin Nina Deißler in ihrem Ratgeber "Dating für Frauen". Und sie verrät auch, wann Sie doch besser die Flucht ergreifen.

Was genau beim ersten Date auf einen zukommt, kann man nie genau wissen. Leider entpuppt sich das Gegenüber oftmals eher als Frosch denn als Prinz. So kann es gleich zu Beginn passieren, dass sich das Date gar nicht erst blicken lässt. Deißler rät, in einem solchen Fall 15 Minuten zu warten und sich zu vergewissern, dass Ort und Zeit stimmen und das Handy eingeschaltet ist. "Hat er innerhalb dieser Zeit weder angerufen noch ist er aufgetaucht, gehen Sie." Ihm hinterher zu telefonieren, ist laut der Flirtexpertin ein No-Go: "Glauben Sie nicht, dass es an Ihnen liegt. Wenn Sie einen Prinzen wollen, müssen Sie sich wie eine Prinzessin verhalten können - und diese würde auch nicht anrufen und und fragen, wo der Prinz bleibt."

Ups, ein Pups

Kommt das Date zustande, fließt eine Menge Adrenalin durch den Körper. Das vermutlich peinlichste Szenario, das man sich vorstellen kann, ist, wenn ein Pups entweicht - und zwar ein lauter. Das ist menschlich, schreibt Deißler. Bei Aufregung reagiere der ganze Körper und man stehe dann auch mal "unter Druck". Thematisieren sollte man dieses Geräusch aber auf keinen Fall. In Gelächter ausbrechen, eine Entschuldigung stammeln oder gar Kommentare wie "Das passiert mir immer, wenn ich aufgeregt bin" sind tabu. "Egal, ob es Ihnen passiert ist oder ihm - ignorieren Sie es und reden Sie einfach weiter, tun Sie so, als ob nichts passiert wäre. Wenn er es war, wird er Ihnen dankbar sein, dass Sie ihm über die peinliche Situation hinweghelfen."

Ist es einem selbst passiert, kann es sein, dass das Gegenüber es gar nicht bemerkt hat - oder froh ist, wenn es den Ausrutscher nicht bemerken muss. Verabschieden Sie sich anschließend zur Toilette, rät Deißler. So könne man sicherstellen, dass es nicht endlos weitergeht und sich "etwas Luft verschaffen". Und keine Panik: Sollte er sich wirklich für Sie interessieren, wird dieser kleine Ausrutscher kein Problem darstellen.

Peinliche Pause: Wenn beide schweigen

Auch Momente des Schweigens können sehr unangenehm werden. Da sitzt man sich gegenüber und weiß plötzlich nicht mehr, worüber man reden soll. Dies ist ganz normal, denn neben der Aufregung kommt noch hinzu, dass man den anderen noch nicht richtig kennt und noch keine gemeinsamen Themen hat. Läuft das Gehirn in eine Sackgasse und findet von selbst nicht wieder heraus, rät Deißler, sich zu entspannen. Denn klar ist, dass "beide Beteiligten im Grunde nur darüber nachdenken, was sie jetzt tun müssten und ob der andere nun etwas Negatives über einen denkt".

Vielleicht einen Kuss wagen

Humor könne die Situation auflockern und die Blockade im Kopf lösen, schreibt die Expertin. Auch kann man die Stille gezielt ansprechen und zugeben, dass man doch etwas nervös ist. Wer sich bereits vor dem Date überlegt, was man in einem solchen Moment fragen oder sagen kann, kommt leicht aus dem Schweigen wieder heraus. Und Deißler rät sogar: "Wagen Sie das Risiko. Vielleicht ist es ja sogar ein guter Moment, um zu küssen?"

Er ist ein schrecklicher Küsser

Der erste Kuss ist ein besonderer Moment, in dem viel Aufregung und jede Menge Erotik mitschwingen. Ein Kuss verrät viel über das Gegenüber. Schade, wenn der erste Lippenkontakt nicht recht passt. Ist er zu schnell, zu tief, zu aggressiv oder zu feucht, sollte man ihn ausbremsen, rät Deißler. "Sagen Sie ihm, dass er Sie bitte zärtlicher küssen soll. Fragen Sie ihn, ob Sie ihm mal zeigen dürfen, wie es Ihnen gefällt."

Ist er viel zu vorsichtig, nehmen Sie die Zügel in die Hand: Schauen Sie ihm tief in die Augen, legen Sie Ihre Hände auf seine Wangen, halten Sie sein Gesicht und küssen ihn so leidenschaftlich, wie Sie von ihm geküsst werden möchte, schreibt die Dating-Expertin. Dann sollte man kurz stoppen und ihm ins Ohr flüstern: "Küss mich zurück..." Wenn das Küssen selbst nach diesen Notfallplänen nicht klappt, wird es das niemals tun, ist sich Deißler sicher.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
UMFRAGE
Welche Situation fänden Sie bei einem Date am unangenehmsten?
Anzeige
Video des Tages
Russicher Riesenbomber 
Tu-160 ist das größte Kampfflugzeug der Welt

35 Stück wurden bisher gebaut, 16 Stück sind im Dienst. Gedacht sind die Flugzeuge für den Einsatz an weit entfernten Zielen. Video

Anzeige
Ähnliche Themen im Web


Anzeige
shopping-portal