Sie sind hier: Home > Nachrichten > Ausland > Terrorismus >

Bombendrohung: Egyptair-Flug gezwungen zu Notlandung in Usbekistan

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Auf dem Weg nach Peking  

Bombendrohung zwingt Egyptair-Flug zu Notlandung in Usbekistan

08.06.2016, 14:17 Uhr | AP

Bombendrohung: Egyptair-Flug gezwungen zu Notlandung in Usbekistan. Die Maschine der Egyptair musste nach einer Bombendrohung notlanden. (Quelle: imago/Xihuan)

Die Maschine der Egyptair musste nach einer Bombendrohung notlanden. (Quelle: Xihuan/imago)

Nach einer Bombendrohung musste der Airbus A-330-220 der ägyptischen Fluggesellschaft Egyptair mit 135 Menschen an Bord in Usbekistan notlanden. Bei der Durchsuchung der Maschine konnte aber keine Bombe gefunden werden.

Die Maschine war auf dem Weg von Kairo nach Peking und konnte ihren Flug nach einem vierstündigen Aufenthalt fortsetzten. Das Flugzeug war drei Stunden nach seinem Start auf dem Flughafen der Stadt Urgentsch gelandet, rund 840 Kilometer westlich der Hauptstadt Taschkent.

Nach Angaben der ägyptischen Behörden hatte ein anonymer Anrufer Sicherheitsbeamten auf dem Flughafen von Kairo gesagt, dass sich eine Bombe an Bord des Flugzeugs befinde. Daraufhin sei den Piloten befohlen worden, auf dem nächstgelegenen Flugplatz zu landen. Die Menschen an Bord wurden in Sicherheit gebracht.

Vor drei Wochen war eine Egyptair-Maschine abgestürzt

Die russische Nachrichtenagentur Ria Nowosti berichtete, der Flughafen sei nach der Notlandung geschlossen worden. Vor rund drei Wochen war eine Egyptair-Maschine auf dem Weg von Paris nach Kairo über dem Mittelmeer abgestürzt. Alle 66 Menschen an Bord kamen dabei ums Leben.

Die Suche nach der Blackbox des Flugzeugs dauert an. Anhand der Aufzeichnungen des Flugdatenschreibers und Stimmenrekorders soll die Ursache des Absturzes rekonstruiert werden. Ägyptische Behörden hatten erklärt, ein Terroranschlag sei wahrscheinlicher als technisches Versagen.

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir bei bestimmten Themen und bei erhöhtem Aufkommen die Kommentarfunktion nicht zur Verfügung stellen. Warum das so ist, erfahren Sie in einer Stellungnahme der Chefredaktion.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
News-Video des Tages

Shopping
Shopping
Zwei bügelfreie Blusen im Black & White-Look für nur 59,90 €
zum Walbusch Test-Angebot
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
THEMEN VON A BIS Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017