Sie sind hier: Home > Nachrichten > Ausland >

Messer-Mann vor Londoner Parlament festgenommen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Terror-Verdacht  

Messer-Mann vor Londoner Parlament festgenommen

16.06.2017, 22:42 Uhr | AFP, dpa, t-online.de

Wieder nimmt die Polizei vor dem Parlament einen Verdächtigen fest. (Screenshot: Reuters)
Messer-Mann vor Londoner Parlament festgenommen

Wieder nimmt die Polizei vor dem Parlament einen Verdächtigen fest.

Wieder nimmt die Polizei vor dem Parlament einen Verdächtigen fest. (Quelle: t-online.de)


Vor dem Parlament in London ist ein mit einem Messer bewaffneter Mann festgenommen worden. Auch wenn der Vorfall derzeit nicht als Terroranschlag eingestuft werde, prüft die Polizei dennoch diese Möglichkeit.

"Der Mann war im Besitz eines Messers", sagte ein Sprecher. Nachdem die Polizei zunächst mitgeteilt hatte, es gebe keinen Bezug zum Terrorismus, hieß es später, es werde nun doch ein terroristisches Motiv geprüft.

"Angesichts des Ortes, der Umstände und der jüngsten tragischen Ereignisse wird die Anti-Terror-Einheit der Londoner Polizei in diesem Fall ermitteln", teilte Scotland Yard mit. Verletzt wurde bei dem Vorfall indes niemand.

Laut Berichten von Augenzeugen hatten die Polizisten mit einem Taser, einer Elektroschockwaffe, auf den Mann geschossen. Das Tor zum Parlament wurde geschlossen und der Bereich mit Metallgittern abgesperrt.

Vergangene Angriffe in London

Erst im März war ein 52-jähriger Mann auf der Westminster-Brücke in London mit hohem Tempo in Fußgänger gefahren. Anschließend tötete er mit einem Messer einen unbewaffneten Polizisten. Bei dem Terrorangriff waren sechs Menschen ums Leben gekommen und Dutzende Menschen verletzt worden. Der Attentäter wurde erschossen. Nach dem Vorfall im März waren die Sicherheitsvorkehrungen im Regierungsbezirk Westminster erhöht worden.

Anfang Juni hatten auf der London Bridge und am Borough Market drei Terroristen am mindestens acht Menschen getötet und Dutzende weitere verletzt. Die Täter waren kurz darauf an dem Markt von Polizisten erschossen worden.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
News-Video des Tages

Shopping
Shopping
Trendige Sofas und Couches für jeden Geschmack
reduzierte Angebote entdecken bei ROLLER.de
Shopping
Vom Fleck weg gekauft: Hoover Haushaltsgeräte
OTTO.de
THEMEN VON A BIS Z

Anzeige
shopping-portal
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017