Sie sind hier: Home > Politik > Deutschland >

Zug-Chaos entspannt sich langsam

...

Erst am Samstag normaler Verkehr  

Wo der Zugverkehr jetzt noch lahmliegt

19.01.2018, 09:15 Uhr | lula

Sturmtief "Friederike" über Deutschland hinweggezogen (Screenshot: dpa)
Sturmtief "Friederike" über Deutschland hinweggefegt

Der Bahnverkehr soll sich nach und nach normalisieren.

Tödliche Unfälle, krasse Schäden, ein sich normalisierender Bahnverkehr: Sturmtief "Friederike" ist über Deutschland hinweggefegt. (Quelle: dpa)


Nachdem am Donnerstag das Sturmtief „Friederike" wütete, werden viele Züge im nördlichen Teil Deutschlands wohl auch heute den ganzen Tag stillstehen

Es gibt bislang nur wenige Ausnahmen, etwa die ICE-Strecke zwischen Hamburg und Hannover. Die DB rechnet damit, dass im Laufe des Vormittags alle Metropolen Deutschlands – mit Einschränkungen – mit dem Fernverkehr erreichbar sein werden.

Hier sehen sie, welche Strecken im Detail betroffen sind.

Erst am Wochenende wird das Angebot der Deutschen Bahn wie gewohnt störungsfrei sein. Die Bahnverbindungen in Süddeutschland, zwischen Erfurt, München, Frankfurt, Stuttgart und Saarbrücken sind dagegen am Freitagmorgen wieder normal in Betrieb.

Hubschrauber gegen Sturmschäden

An über 200 Streckenabschnitten der Deutschen Bahn wurden Störungen festgestellt. Es könnten aber noch erheblich mehr sein. Im Augenblick fliegt die Bahn mit Hubschraubern ihre Strecken ab, um nach weiteren Hindernissen auf der Strecke zu suchen. Allerdings darf die Bahn aus Sicherheitsgründen die Strecken nicht sofort freigeben, wenn sie aus dem Hubschrauber heraus kein Hindernis sehen konnte. Bevor die Strecke für den Personenverkehr freigegeben werden darf, muss sie einmal von einem leeren Zug abgefahren werden.

Für die vom Sturm betroffenen Strecken behalten alle für Donnerstag, den 18.1.2018 und Freitag, den 19.1.2018 geltenden Fahrkarten für den Fernverkehr ihre Gültigkeit und können entweder kostenfrei storniert oder bis eine Woche nach Störungsende flexibel genutzt werden. Das gilt auch für zuggebundene Fahrkarten. Betroffene Reisende, die ihre bereits gebuchte Reise nicht antreten möchten, können ihre Fahrkarten kostenlos zurückgeben.

Quellen und weiterführende Informationen:
- Formular zur Erstattung online gebuchter Farhkarten
- Eigene Recherche
- Pressemitteilung der Deutschen Bahn

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir bei bestimmten Themen und bei erhöhtem Aufkommen die Kommentarfunktion nicht zur Verfügung stellen. Warum das so ist, erfahren Sie in einer Stellungnahme der Chefredaktion.

Aktuelle Leserdiskussionen und Kommentare finden Sie auf unserer Übersichtsseite.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Shopping
Radio 3sixty mit 360-Grad-Sound, Internetradio, DAB+
Rundum-Radio von Teufel bestellen
Shopping
Bald ist endlich Frühling - jetzt passende Blusen shoppen
bei CECIL.de
Shopping
Hochdruckreiniger, Blumen- kästen, Gartengeräte u.v.m.
Alles für den Garten - neu bei Lidl.de
Angebote bei Lidl.de
Klingelbonprix.deOTTOCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • erdbeerlounge.de
  • kino.de
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018