Sie sind hier: Home > Nachrichten >

Gabriel will Mindestquoten für gemeinnützige Wohnungen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Wohnungspolitik  

Gabriel will Mindestquoten für gemeinnützige Wohnungen

11.01.2017, 17:52 Uhr | dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH, dpa

Köln (dpa) - Zur Bekämpfung von Wohnungsnot hat Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel «quartierbezogene Mindestquoten für Wohnungen in Gemeinnützigkeit» angeregt. Damit müsse sichergestellt werden, dass in den Städten keine neuen Ghettos entstünden, sondern gemischte Quartiere, sagte der SPD-Politiker in Köln. «In Anbetracht der extremen Zustände auf dem Wohnungsmarkt dürfen wir uns keine Denkverbote auferlegen», forderte er. Nötig sei vielmehr etwa die Förderung von Genossenschaften, Wohnungsunternehmen und anderen Bauträgern.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
News-Video des Tages
An Land gespült 
Mysteriöser Riesen-Kadaver gibt Rätsel auf

Das Video des ungewöhnlichen Fundes verbreitet sich gerade im Netz. Video


Shopping
Shopping
MADELEINE "Last Chance Sale" - bis zu 70 % Rabatt

Luxuriöse Mode zu Traumpreisen - nur bis zum 06.03.17. Shoppen Sie jetzt auf madeleine.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILBabistadouglas.deKlingel.de
THEMEN VON A BIS Z

Anzeige
shopping-portal