Sie sind hier: Home > Nachrichten >

G20-Treffen endet in Bonn

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

International  

G20-Treffen endet in Bonn

17.02.2017, 14:49 Uhr | dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH, dpa

Bonn (dpa) - Deutschland und Frankreich haben zum Abschluss der G20-Außenministerkonferenz in Bonn die Erwartungen an die neue Runde der Syrien-Friedensgespräche in Genf gedämpft. Bundesaußenminister Sigmar Gabriel sagte, man müsse diesmal «eine gehörige Portion Realismus mitbringen». Zugleich betonte er mit Blick auf die Syrien-Gespräche in Kasachstan, dass es keine Parallelverhandlungen geben dürfe. Der neue US-Außenminister Rex Tillerson äußerte sich nicht zu dem Bürgerkrieg. Er nahm in Bonn erstmals an einem G20-Treffen teil.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
News-Video des Tages

Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Nachrichten

Anzeige
shopping-portal
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017