Sie sind hier: Home > Nachrichten >

G20-Treffen endet in Bonn

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

International  

G20-Treffen endet in Bonn

17.02.2017, 14:49 Uhr | dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH, dpa

Bonn (dpa) - Deutschland und Frankreich haben zum Abschluss der G20-Außenministerkonferenz in Bonn die Erwartungen an die neue Runde der Syrien-Friedensgespräche in Genf gedämpft. Bundesaußenminister Sigmar Gabriel sagte, man müsse diesmal «eine gehörige Portion Realismus mitbringen». Zugleich betonte er mit Blick auf die Syrien-Gespräche in Kasachstan, dass es keine Parallelverhandlungen geben dürfe. Der neue US-Außenminister Rex Tillerson äußerte sich nicht zu dem Bürgerkrieg. Er nahm in Bonn erstmals an einem G20-Treffen teil.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
News-Video des Tages
Am 100. Tag seiner Präsidentschaft 
Trump teilt kräftig gegen Medien aus

Präsident Donald Trump zerreißt die Medien erneut bei einer Rede in Pennsylvania am 100. Tag seiner Präsidentschaft, während die Presse in Washington am „White House correspondents' dinner“ teilnimmt. Video



Anzeige
shopping-portal