Sie sind hier: Home > Nachrichten >

De Maizière: Türkei will sich in Opferrolle bringen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Innere Sicherheit  

De Maizière: Türkei will sich in Opferrolle bringen

17.03.2017, 14:24 Uhr | dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH, dpa

St. Wendel (dpa) - Die Türkei will sich nach Ansicht von Bundesinnenminister Thomas de Maizière mit Provokationen gegenüber Deutschland in eine Opferrolle bringen. Jeden Tag folge eine neue Provokation, mit der offenbar ein «Reiz-Reaktions-Schema» ausgelöst werden solle, sagte der CDU-Politiker nach einer Konferenz der Unions-Innenminister in St. Wendel. «Ziel ist es, die Türkei in eine Opferrolle und die Kritiker dazu zu bringen, der Verfassungsänderung zuzustimmen, weil sie sich mit der Türkei solidarisch erklären.» Das sei ein «durchsichtiges Manöver», dem man nicht erliegen dürfe.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
News-Video des Tages
USA 
Handfeste Auseinandersetzung bei Trump-Demo

Bei einer Pro-Trump-Demo in Kalifornien haben sich Befürworter und Gegner von Donald Trump eine handfeste Auseinandersetzung geliefert. Video



Anzeige
shopping-portal