Sie sind hier: Home > Nachrichten >

Schulz nennt Erdogans Nazi-Vorwurf gegen Merkel eine «Frechheit»

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Konflikte  

Schulz nennt Erdogans Nazi-Vorwurf gegen Merkel eine «Frechheit»

19.03.2017, 19:58 Uhr | dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH, dpa

Berlin (dpa) – Der neue SPD-Chef und Kanzlerkandidat Martin Schulz hat den Nazi-Vorwurf des türkischen Präsidenten Erdogan gegen Kanzlerin Angela Merkel als «Frechheit» kritisiert. Das sei eine Unverfrorenheit. Dass das Staatsoberhaupt eines befreundeten Landes die Regierungschefin dieses Landes in dieser Form beleidige, sei eine Frechheit, sagte er in der ARD-Sendung «Farbe bekennen». Erdogan hatte Merkel im Streit um Wahlkampfauftritte türkischer Politiker in Deutschland zum ersten Mal persönlich «Nazi-Methoden» vorgeworfen.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
News-Video des Tages
Terror-Attacke 
Weiteres Todesopfer nach London-Anschlag

Ein Mann sei laut Polizei seinen Verletzungen erlegen. Video



Anzeige
shopping-portal