Sie sind hier: Home > Nachrichten >

Australiens Premier kritisiert nach Geiselnahme Bewährungsstrafe

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Terrorismus  

Australiens Premier kritisiert nach Geiselnahme Bewährungsstrafe

06.06.2017, 07:48 Uhr | dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH, dpa

Melbourne (dpa) - Nach der als Terrorattacke eingestuften Geiselnahme im australischen Melbourne hat Premier Malcom Turnbull Kritik an der Bewährungsstrafe des Täters geübt. Er frage sich, warum ein bekannter Krimineller mit einer «langen Liste von Gewalt» auf Bewährung frei sein konnte, sagte Turnbull. Ein 29-jähriger Australier somalischer Abstammung hatte gestern einen Mann erschossen und eine Frau in einem Wohnhaus als Geisel genommen. Der Mann, der sich zur Terrormiliz IS bekannt, wurde getötet, als die Polizei die Wohnung stürmte.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
News-Video des Tages

Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Nachrichten

Anzeige
shopping-portal
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017