Sie sind hier: Home > Politik >

Mannschaftsarzt: Muskelkrampf stoppt Bolt im Staffelfinale

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Leichtathletik  

Mannschaftsarzt: Muskelkrampf stoppt Bolt im Staffelfinale

13.08.2017, 03:24 Uhr | dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH, dpa

London (dpa) - Ein Muskelkrampf im linken Oberschenkel hat Usain Bolt im dramatischen Staffelfinale der Leichtathletik-WM ins Straucheln gebracht und gestoppt. Große Schmerzen habe er aber wegen der Enttäuschung, das Rennen verloren zu haben, sagte Jamaikas Mannschaftsarzt Kevin Jones. Schlussläufer Bolt konnte die 4 x 100 Meter-Staffel wegen seiner Verletzung nicht beenden. Nach der Hälfte seiner Distanz stoppte er mit schmerzverzerrtem Gesicht ab, kam ins Straucheln und fiel auf die Bahn.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Shopping
Strafft effektiv: der NIVEA Q10 figurformende Shorty
jetzt bestellen auf NIVEA.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • erdbeerlounge.de
  • kino.de
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018