Sie sind hier: Home > Nachrichten > Panorama >

Australien: Surferin (17) wird von Hai getötet, Familie kann nur zusehen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Hai-Attacke vor Australien  

17-Jährige vor den Augen der Familie getötet

20.04.2017, 12:39 Uhr | dpa-AFX

Australien: Surferin (17) wird von Hai getötet, Familie kann nur zusehen. Für Surfer besonders wichtig: Ein Schild an einem Strand in Sydney warnt vor Haien. (Quelle: Imago/Bluegreen Pictures)

Für Surfer besonders wichtig: Ein Schild an einem Strand in Sydney warnt vor Haien. (Quelle: Imago/Bluegreen Pictures)

Eine 17-jährige Australierin ist vor den Augen ihrer Familie von einem Hai angegriffen worden. Ärzte konnten der schwer verletzten jungen Frau nicht mehr helfen.

Das Mädchen war nach Polizeiangaben zusammen mit seinem Vater an der australischen Südküste, in der Nähe der Stadt Esperance, zum Surfen im Meer. Die Mutter blieb mit zwei jüngeren Schwestern am Strand. Von dort aus mussten sie mit ansehen, wie der Hai die 17-Jährige vom Brett zerrte und ein Bein abriss. Ihr Vater brachte sie zurück an den Strand. Im Krankenhaus erlag sie jedoch ihren Verletzungen.

Die Wylie Bay in der Nähe von Esperance ist dafür bekannt, dass dort häufiger Haie unterwegs sind. Trotzdem ist die Bucht ein beliebter Ort für Surfer. Vor zweieinhalb Jahren hatte dort ein Surfer seine rechte Hand und seinen linken Unterarm durch einen Haiangriff verloren. Die Familie aus der Nähe der westaustralischen Millionenmetropole Perth hatte in der Region ihre Osterferien verbracht.

Die Polizei machte keine Angaben dazu, welche Art von Hai hinter der jüngsten Attacke von Ostermontag steckt. Vergangene Woche war nach einer Übersicht der Haibeobachtungs-Website Shark Smart in der Bucht jedoch zwei Mal ein weißer Hai gesichtet worden. In der Bucht ist Schwimmen und Surfen nun bis auf Weiteres verboten.

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir bei bestimmten Themen und bei erhöhtem Aufkommen die Kommentarfunktion nicht zur Verfügung stellen. Warum das so ist, erfahren Sie in einer Stellungnahme der Chefredaktion.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
News-Video des Tages


shopping-portal
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017