Sie sind hier: Home > Nachrichten > Panorama >

Köln: Muslime marschieren am Samstag gegen Terror

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

"Unser Glaube wird missbraucht"  

Muslime marschieren gegen Terror

13.06.2017, 15:03 Uhr | dpa, pdi

Köln: Muslime marschieren am Samstag gegen Terror. Ein Muslim mit einem Schild mit der Aufschrift "Nicht in unserem Namen! Muslime gegen Terror und Gewalt" steht am 16.01.2015 in Köln. (Quelle: dpa)

Ein Muslim mit einem Schild mit der Aufschrift "Nicht in unserem Namen! Muslime gegen Terror und Gewalt" steht am 16.01.2015 in Köln. (Quelle: dpa)

Es soll ein klares Zeichen werden: Zu Tausenden wollen Muslime in Köln auf die Straße gehen, um gegen islamistischen Terror zu protestieren.

Der Kölner Friedensmarsch von Muslimen gegen islamistischen Terror findet breite Unterstützung. "Wir haben in sehr kurzer Zeit die unterschiedlichsten Verbände und Personen zusammengebracht, die ein ähnliches Ansinnen haben, die ein Bekenntnis für ein friedliches Zusammenleben ablegen wollen", sagte die Mit-Initiatorin, Islamwissenschaftlerin Lamya Kaddor. Unter dem Motto "Nicht mit uns" wollen Muslime aus ganz Deutschland an diesem Samstag in Köln ein Zeichen setzen. Die Veranstalter haben bis zu 10.000 Teilnehmer angemeldet.

"Auch aus der Politik haben wir sehr breite Unterstützung, viele rufen dazu auf, sich an dem Marsch zu beteiligen", betonte die Vorsitzende des Liberal-Islamischen Bunds (LIB). Dazu gehörten Spitzenvertreter aller Parteien wie der künftige NRW-Ministerpräsident Armin Laschet (CDU), der FDP-Vorsitzende Christian Lindner, SPD-Fraktionschef Thomas Oppermann, Linken-Parteichef Bernd Riexinger und viele Grünen-Politiker.

"Wir Muslime stehen mitten in der Gesellschaft"

In dem Aufruf zu der Demonstration heißt es: "Die Anschläge von Menschen, die sich zur Rechtfertigung ungefragt auf den Islam berufen, häufen sich." Der Widerstand gegen Terroristen und Fanatiker sei besondere Pflicht der Muslime: "Es ist unser Glaube, der hier missbraucht wird, der hier beschmutzt, beleidigt und bis zur Unkenntlichkeit entstellt wird."

"Wir Muslime stehen mitten in der Gesellschaft und lehnen mehrheitlich Terror und Gewalt genauso ab wie hoffentlich jeder andere Mensch", unterstrich Kaddor. Die Islam-Verbände hätten sich dazu schon oft positioniert. "Es ist wichtig, darüber hinaus jetzt nach London, Manchester und dem Terror auch in der islamischen Welt, wo der IS unschuldige Menschen tötet, ein sichtbares, deutliches Zeichen für Frieden zu setzten und sich klar von gewaltbereiten Islamismus und Islamisten abzugrenzen."

Kaddors Aufruf gemeinsam mit dem muslimischen Friedenaktivisten Tarek Mohamad hat bereits weit mehr als 100 Unterzeichner, darunter auch den Zentralrat der Muslime (ZMD) und die Türkische Gemeinde (TGD). ZMD-Chef Aiman Mazyek rief auf Facebook zur Teilnahme auf. Die türkisch-islamische Union Ditib - größter Islam-Dachverband - äußerte sich zunächst nicht, ob sie den Marsch unterstützen will.

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir bei bestimmten Themen und bei erhöhtem Aufkommen die Kommentarfunktion nicht zur Verfügung stellen. Warum das so ist, erfahren Sie in einer Stellungnahme der Chefredaktion.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
News-Video des Tages

Shopping
Shopping
Jetzt Glücks-Los kaufen, gutes tun und gewinnen!
Sonderverlosung am 7.11.17 - 20 Mio. € extra
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
THEMEN VON A BIS Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017