Sie sind hier: Home > Panorama >

Nepal: Flugzeugabsturz in Kathmandu – mindestens 49 Menschen gestorben

...

Von Landebahn abgekommen  

Mindestens 49 Tote bei Flugzeugunglück in Nepal

12.03.2018, 16:57 Uhr | dpa

Nepal: Flugzeugabsturz in Kathmandu – mindestens 49 Menschen gestorben. Das in Nepal abgestürzte Passagierflugzeug: Passagiere werden vermisst. (Quelle: AP/dpa/Niranjan Shreshta)

Das in Nepal abgestürzte Passagierflugzeug: Passagiere werden vermisst. (Quelle: Niranjan Shreshta/AP/dpa)

Eine Passagiermaschine ist beim Anflug auf den Flughafen von Kathmandu verunglückt. Von mindestens 49 Toten ist die Rede, einige Menschen werden vermisst.

Ein Linienflugzeug aus Bangladesch mit 67 Passagieren (davon 37 Männer, 27 Frauen und 2 Kinder) und vier Crew-Mitgliedern ist nach der Landung auf dem Flughafen von Kathmandu in Nepal von der Landebahn abgekommen. Die Zahl der Todesopfer ist auf  mindestens 49 gestiegen. Über 30 Leichen wurden in den Trümmern gefunden, zahlreiche Menschen verstarben im Krankenhaus. 22 Menschen wurden verletzt, ob es weitere Überlebende gibt ist unklar, denn 10 Menschen werden noch vermisst.

Die aus Dhaka kommende Maschine der Gesellschaft US-Bangla sei bei der Landung in ein Fußballfeld gekracht und habe dann Feuer gefangen. Die Verletzten wurden in Krankenhäuser gebracht.

Rettungskräfte arbeiten am Wrack des abgestürzten Flugzeugs. (Quelle: dpa/Niranjan Shreshta)Rettungskräfte arbeiten am Wrack des abgestürzten Flugzeugs. (Quelle: Niranjan Shreshta/dpa)

Schon Probleme beim Anflug

Die Unglücksursache ist noch nicht bekannt. Der Direktor der nepalesischen Luftfahrtbehörde Sanjiv Gautam sagte, die Maschine habe vielleicht technische Probleme gehabt. "Sie hatte die Erlaubnis, von Süden her zu landen, aber sie ist von Norden her gelandet", sagte er. "Wir müssen noch den Grund für diese ungewöhnliche Landung ermitteln." 

Auf dem Tribhuvan International Airport (TIA) wurden nach dem Unfall alle Starts abgesagt und ankommende Flüge zu anderen Zielen umgeleitet. Bei dem Unglücksflugzeug handelt es sich den Berichten zufolge um eine Bombardier Dash 8, ein zweimotoriges Turboprop-Flugzeug. Der auf 1.338 Metern Höhe gelegene Flughafen von Kathmandu hat nur eine Start- und Landebahn, die in Nord-Süd-Richtung verläuft.

Verwendete Quellen:
  • dpa

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir bei bestimmten Themen und bei erhöhtem Aufkommen die Kommentarfunktion nicht zur Verfügung stellen. Warum das so ist, erfahren Sie in einer Stellungnahme der Chefredaktion.

Aktuelle Leserdiskussionen und Kommentare finden Sie auf unserer Übersichtsseite.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
20% auf Mode mit dem Code 11586 - nur bis zum 26.04.18
gefunden auf otto.de
Klingelbonprix.deOTTOCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • erdbeerlounge.de
  • kino.de
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018