Sie sind hier: Home > Panorama > Unglücke >

Südafrikas Regierung ruft Katastrophenzustand aus

...

Wegen Wasserkrise in Kapstadt  

Südafrikas Regierung ruft Katastrophenzustand aus

13.02.2018, 15:17 Uhr | AFP

. Schlangestehen für Wasser: Die Knappheit in Kapstadt nimmt dramatische Dimensionen an. (Quelle: Bram Janssen/AP)

Schlangestehen für Wasser: Die Knappheit in Kapstadt nimmt dramatische Dimensionen an. (Quelle: Bram Janssen/AP)

Südafrika erlebt die schlimmste Dürre seit 100 Jahren. Nun hat die Regierung den Katastrophenzustand ausgerufen. Sie übernimmt damit landesweit die Krisenkoordination.

Die südafrikanische Regierung hat angesichts der anhaltenden Dürre und des akuten Wassermangels in Kapstadt den landesweiten Katastrophenzustand ausgerufen. Damit übernimmt die Regierung persönlich das Krisenmanagement. Das vom Chef des südafrikanischen Katastrophenschutzes unterzeichnete Dekret weist alle staatlichen Einrichtungen an, Notfallpläne zu erarbeiten, Soforthilfen zur Verfügung zu stellen und alle notwendigen Baumaßnahmen zum Kampf gegen den Wassermangel einzuleiten.

Die mit vier Millionen Einwohnern zweitgrößte Stadt Südafrikas kämpft mit einer der schlimmsten Dürreperioden seit 100 Jahren. Um den Tag hinauszuzögern, an dem kein Wasser mehr aus den Hähnen fließt, dürfen die Menschen seit Anfang Februar täglich nur noch 50 Liter verbrauchen – das entspricht in etwa einer dreiminütigen Dusche.

"Tag Null" im Juni?

Nach neuen Berechnungen der Behörden könnte der gefürchtete "Tag Null" am 11. Juni erreicht sein. Danach wird Trinkwasser nur noch an 200 Versorgungsstellen ausgeteilt, strikt rationiert auf 25 Liter täglich.

Kapstadts von der oppositionellen Demokratischen Allianz gestellte Stadtverwaltung steht wegen der Wassernot unter heftiger Kritik. Ihr wird vorgeworfen, auf Warnungen von Experten nicht gehört und erst spät Maßnahmen zur Einschränkung des Wasserverbrauchs ergriffen zu haben.

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir bei bestimmten Themen und bei erhöhtem Aufkommen die Kommentarfunktion nicht zur Verfügung stellen. Warum das so ist, erfahren Sie in einer Stellungnahme der Chefredaktion.

Aktuelle Leserdiskussionen und Kommentare finden Sie auf unserer Übersichtsseite.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Die Taille im Mittelpunkt: der Blickfänger im Frühling
zu ESPRIT
Anzeige
Naomi Campbells Kollektion bei TOM TAILOR
entdecken Sie jetzt die exklusive Mode
Klingelbonprix.deOTTOCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • erdbeerlounge.de
  • kino.de
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018