Sie sind hier: Home > Nachrichten > Panorama > Kriminalität >

Kanada: Frau versteckte Leichen von sechs Neugeborenen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Lagerraum in Kanada  

Frau versteckte Leichen von sechs Neugeborenen

07.02.2017, 09:08 Uhr | AFP

Ein Gericht in der kanadischen Stadt Winnipeg hat eine 42-jährige Frau schuldig gesprochen, die Leichen von sechs Neugeborenen in einem Miet-Lager versteckt zu haben.

"Alle Kinder kamen vermutlich lebend auf die Welt. Es gibt keine Hinweise, dass während der Schwangerschaften Komplikationen auftraten", urteilte Richter Murray Thompson. Der Frau drohen nun bis zu zwölf Jahre Haft.

Die Angeklagte hatte zu Beginn des Prozesses im vergangenen April auf nicht schuldig plädiert. DNA-Tests ergaben jedoch, dass sie die Mutter aller sechs Neugeborenen war.

Die Leichen waren allerdings in so schlechtem Zustand, dass die Behörden die Todesursache nicht mehr klären konnten. Deshalb wurde die Frau auch nicht wegen Mordes angeklagt.

Lagerraum für Versteigerung geöffnet 

Der gruselige Inhalt des Lagerraums kam ans Tageslicht, weil die 42-Jährige die Miete nicht mehr zahlte und Mitarbeiter den Raum daraufhin öffneten, um die gelagerten Objekte zu versteigern.

Die sterblichen Überreste eines Neugeborenen waren einbetoniert, die Leiche eines zweiten Kindes mit weißem Puder bedeckt.

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir bei bestimmten Themen und bei erhöhtem Aufkommen die Kommentarfunktion nicht zur Verfügung stellen. Warum das so ist, erfahren Sie in einer Stellungnahme der Chefredaktion.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
News-Video des Tages
Am 100. Tag seiner Präsidentschaft 
Trump teilt kräftig gegen Medien aus

Präsident Donald Trump zerreißt die Medien erneut bei einer Rede in Pennsylvania am 100. Tag seiner Präsidentschaft, während die Presse in Washington am „White House correspondents' dinner“ teilnimmt. Video


Shopping
Anzeige
MADELEINE - jetzt die neue Kollektion entdecken!

Souveräne Businesslooks, elegante Eventmode und Lieblingsbasics bei MADELEINE.

Shopping
Die NIVEA Fotodose mit Ihrem Lieblingsbild

Gestalten Sie Ihre eigene Cremedose mit Ihrem Lieblingsfoto. Jetzt bestellen auf NIVEA.de.

THEMEN VON A BIS Z

Anzeige
shopping-portal