Sie sind hier: Home > Nachrichten > Panorama > Kriminalität >

Schule in Borsdorf bei Leipzig nach Bombendrohung geräumt

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Großeinsatz bei Leipzig  

Schule nach Bombendrohung geräumt

08.02.2017, 15:33 Uhr | dpa

Eine Berufsschule in Sachsen ist nach einer Sprengstoffdrohung geräumt worden. Die Polizei rückte mit einem Großaufgebot in Borsdorf bei Leipzig an. Ein noch unbekannter Mann hatte am Morgen zwei Schüler angesprochen und gesagt, er habe eine Bombe in einem Rucksack. Die Schulleitung rief die Polizei.

Beamte sperrten das Areal weiträumig ab. Rund 500 Berufsschüler wurden in einer Turnhalle untergebracht. Es seien weit mehr als 100 Einsatzkräfte vor Ort, darunter auch ein Spezialeinsatzkommando.

Das Schulzentrum wurde nach Sprengstoff durchsucht. Zugleich lief die Suche nach dem Bombendroher. Der Unbekannte sei nach der Drohung verschwunden. Es war unklar, ob er sich noch in dem Schulgebäude aufhielt. Eine Gefahr für Unbeteiligte bestehe nicht, teilte die Polizei mit.

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir bei bestimmten Themen und bei erhöhtem Aufkommen die Kommentarfunktion nicht zur Verfügung stellen. Warum das so ist, erfahren Sie in einer Stellungnahme der Chefredaktion.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
News-Video des Tages

Shopping
Shopping
Trendige Sofas und Couches für jeden Geschmack
reduzierte Angebote entdecken bei ROLLER.de
Shopping
Vom Fleck weg gekauft: Hoover Haushaltsgeräte
OTTO.de
THEMEN VON A BIS Z

Anzeige
shopping-portal
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017