Sie sind hier: Home > Nachrichten > Panorama > Kriminalität >

Spaziergänger findet Leiche von vermisster Millionärin aus Leer

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

66-Jährige aus Leer  

Spaziergänger findet Leiche von vermisster Millionärin

06.03.2017, 19:00 Uhr | dpa

Spaziergänger findet Leiche von vermisster Millionärin aus Leer. Die Polizei hatte in einer groß angelegten Aktion nach der Frau gesucht. (Quelle: dpa)

Die Polizei hatte in einer groß angelegten Aktion nach der Frau gesucht. (Quelle: dpa)

Rund fünf Monate nach dem Verschwinden einer Millionärin aus dem ostfriesischen Leer hat ein Spaziergänger die Leiche der Frau entdeckt.

Bedeckt mit Grünabfällen fand der Mann die Tote am Sonntag in einem Waldstück bei Seevetal südlich von Hamburg, sagte die Sprecherin der Staatsanwaltschaft Aurich, Katja Paulke.

Wie die Frau starb, ist noch unklar. Die Polizei geht davon aus, dass sie getötet wurde. "Hinsichtlich der Todesursache konnte noch kein abschließendes Ergebnis erzielt werden", sagte Staatsanwältin Paulke nach der Obduktion der Toten.

Sogar Hellseher befragt

Die Ermittler hatten bereits im November einen Verdächtigen festgenommen. "Der Mann sitzt nach wie vor in Untersuchungshaft", sagte Paulke. Bei seiner Vernehmung hatte er ausgesagt, den Leichnam der 66-Jährigen gefunden und mit Reisig abgedeckt an der Autobahn 1 zwischen Hamburg und Bremen abgelegt zu haben.

Der Mann habe auch das Auto der Millionärin in Hamburg vor einem Haus abgestellt, in dem die Frau eine Wohnung hatte. In seiner Vernehmung gestand er aber nur den Transport der Leiche, die Tötung der Frau bestritt er. Der Mann hatte zuletzt in einer Wohnung in einer Villa der vermissten Frau gewohnt.

Spurlos verschwunden

Die Frau war am 26. Oktober spurlos verschwunden. Fahnder gingen damals aufgrund der Spuren in dem Café, im Auto und wegen der Aussagen des Tatverdächtigen schnell von einem Gewaltverbrechen aus.

Die Suche nach der Leiche der Frau blieb dennoch monatelang ohne Erfolg. Zahlreiche groß angelegte Suchaktionen mit Spürhunden, Drohnen und mit einem Sonarboot brachten kein Ergebnis. Hinweise aus der Bevölkerung und sogar von einem Hellseher wurden abgearbeitet, ohne Erfolg. Schließlich stellte auch eine Sonderkommission ihre Arbeit ein.

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir bei bestimmten Themen und bei erhöhtem Aufkommen die Kommentarfunktion nicht zur Verfügung stellen. Warum das so ist, erfahren Sie in einer Stellungnahme der Chefredaktion.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
News-Video des Tages

Shopping
Shopping
Trendige Sofas und Couches für jeden Geschmack
reduzierte Angebote entdecken bei ROLLER.de
Shopping
Vom Fleck weg gekauft: Hoover Haushaltsgeräte
OTTO.de
THEMEN VON A BIS Z

Anzeige
shopping-portal
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017