Sie sind hier: Home > Nachrichten > Panorama > Kriminalität >

Frau isst versehentlich Haschkuchen und stirbt fast

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Lebensgefahr nach Haschkuchen  

Frau nach Verzehr von drogenhaltigem Gebäck beinahe gestorben

16.03.2017, 12:13 Uhr | AFP

Zwei Mitarbeiterinnen eines Flüchtlingsheims in Bremen haben offenbar unwissentlich einen stark mit Cannabis versetzten Kuchen gegessen. Beiden wurde davon so übel, dass sie ins Krankenhaus eingeliefert werden mussten. Die Jüngere (25) musste dort wiederbelebt werden und wäre beinahe gestorben.

Wie die Polizei mitteilte, waren die beiden Frauen von einem 16-jährigen Bewohner des Flüchtlingsheims zum Kuchenessen eingeladen worden. Nach dem Vorfall wurde der Jugendliche vorläufig festgenommen. Laut Polizei ist aber noch unklar, ob er von den Drogen in dem Kuchen wusste. Er sagte aus, ein Bekannter aus Niedersachsen habe ihm diesen geschenkt.

Die Mordkommission habe den Bekannten inzwischen ermittelt und werde ihn im Verlauf des Donnerstags befragen, berichteten die Beamten. Die Kuchenreste seien beschlagnahmt und umgehend untersucht worden. Darin hätten sich "deutliche Spuren von Cannabis" befunden.

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir bei bestimmten Themen und bei erhöhtem Aufkommen die Kommentarfunktion nicht zur Verfügung stellen. Warum das so ist, erfahren Sie in einer Stellungnahme der Chefredaktion.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
News-Video des Tages
Nach Wahlsieg der CDU 
Martin Schulz zur Saarland-Wahl: "Ziel nicht erreicht"

Die CDU hat die Landtagswahlen im Saarland klar gewonnen. Martin Schulz gibt zu, dass das Ergebnis für die SPD nicht zu beschönigen ist. Video



Anzeige
shopping-portal