Sie sind hier: Home > Nachrichten > Panorama > Kriminalität >

Hamburg: Tödlicher Messerangriff durch Flüchtling

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Ein Toter bei Messerangriff  

Mann sticht in Hamburger Supermarkt wahllos zu

29.07.2017, 10:10 Uhr | dpa, df

Eine Person kommt nach dem Messerangriff eines jungen Mannes in Hamburg ums Leben. Mehrere Menschen wurden verletzt. (Screenshot: Reuters)
Mann sticht in Supermarkt wahllos zu

Eine Person kommt nach dem Messerangriff eines jungen Mannes in Hamburg ums Leben. Mehrere Menschen wurden verletzt.

Bei dem Messerangriff eines jungen Mannes in Hamburg Ende Juli war eine Person ums Leben gekommen. Mehrere Menschen wurden verletzt. (Quelle: Reuters)


Bei einer Messerattacke in einem Supermarkt in Hamburg hat es ein Todesopfer gegeben. Ein Mann habe mit einem Messer mehrere Menschen angegriffen, teilte die Polizei mit. Vier Personen wurden verletzt. 

Der Angriff ereignete sich im Stadtteil Barmbek. Der Tatverdächtige, der mit einem Küchenmesser bewaffnet war, wurde festgenommen. Nach Polizeiangaben soll es sich "definitiv" um einen Einzeltäter handeln.

Den Behörden zufolge betrat der Tatverdächtige am Nachmittag einen Supermarkt an der Fuhlsbütteler Straße. Er soll unvermittelt mit einem Messer auf Kunden eingestochen haben. 

Passanten überwältigen Täter

Anschließend flüchtete der Mann aus dem Geschäft. Zeugen verfolgten ihn und verständigten die Polizei. Mehreren Passanten gelang es offenbar den Mann zu überwältigen. Dabei wurde der Angreifer nach Polizeiangaben leicht verletzt. Die Beamten nahmen den Tatverdächtigen in der Nähe des Supermarkts auf der Straße fest.

Kurz nach der Tat sicherten schwerbewaffnete Polizisten den Tatort ab. Rettungskräfte rückten mit einem Großangebot an, auch ein Rettungshubschrauber landete auf der gewöhnlich belebten Einkaufsstraße des Stadtteils.

Zum möglichen Tatmotiv konnte die Polizei zunächst keine Angaben machen. Man ermittele in alle Richtungen, sagte Polizeisprecher Timo Zill. Ein Augenzeuge sagte in einem Interview mit einem TV-Team, das auf Twitter geteilt wurde, der Angreifer hätte "Allahu Akbar" ("Gott ist groß") gerufen. Diese Aussage konnte der Polizeisprecher nicht bestätigen.

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir bei bestimmten Themen und bei erhöhtem Aufkommen die Kommentarfunktion nicht zur Verfügung stellen. Warum das so ist, erfahren Sie in einer Stellungnahme der Chefredaktion.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
News-Video des Tages

Shopping
Shopping
Bis zu 1,5 GB Datenvolumen - ab 2,95 €* pro 4 Wochen
die neuen Prepaid-Tarife der Telekom
Shopping
Haarausfall? Dünnes Haar? Jetzt aktiv werden!
mit dem Coffein Set von asambeauty
Shopping
Exklusiv: 15,- € Gutschein und gratis Versand
nur bis zum 30.08. bei MADELEINE
KlingelBabistabonprix.deLidl.deStreet OneCECILMADELEINEdouglas.deBAUR
THEMEN VON A BIS Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Telekom Fotoservice
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017