Sie sind hier: Home > Nachrichten > Panorama > Kriminalität >

Frankreich: Auto rast in Marseille in Bushaltestellen – Offenbar kein Terror

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Fußgängerin getötet  

Autofahrer rast in Marseille in Bushaltestellen

21.08.2017, 13:30 Uhr | dpa, cwe

Frankreich: Auto rast in Marseille in Bushaltestellen – Offenbar kein Terror. Die Polizei hat den Tatort in Marseille abgeriegelt. (Quelle: Reuters/Philippe Laurenson)

Die Polizei hat den Tatort in Marseille abgeriegelt. (Quelle: Philippe Laurenson/Reuters)

Wenige Tage nach dem Auto-Anschlag von Barcelona ist in Marseille ein Auto in zwei Bushaltestellen gerast, eine Frau kam ums Leben. Diesmal gibt es offenbar keinen terroristischen Hintergrund.

Wie eine Sprecherin der nationalen französischen Polizei sagte, sei ein 35-jähriger Mann festgenommen worden. Bislang gebe es keinen Hinweis auf einen Terrorakt, sagte Staatsanwalt Xavier Tarabeux. Bei dem Verdächtigen sei ein Schreiben im Zusammenhang mit einer psychiatrischen Klinik gefunden worden, "und wir orientieren uns eher in Richtung dieser Spur".

Die beiden Vorfälle geschahen am Montagvormittag im Abstand von etwa einer Stunde, ein weiterer Mensch wurde dabei verletzt. Die Polizei geht davon aus, dass es sich in beiden Fällen um das gleiche Nutzfahrzeug handelte. Zunächst war von einem Auto die Rede gewesen.

Weiter angespannte Sicherheitslage

Am Donnerstag hatte ein Lieferwagen bei einem Anschlag in Barcelona gezielt Passanten überfahren und mindestens 13 Menschen getötet. Auch in Frankreich herrscht eine angespannte Sicherheitslage, das Land war in den vergangenen Jahren mehrfach Ziel islamistischer Anschläge. Am Wochenende war der Bahnhof der südfranzösischen Stadt Nîmes nach einem Alarm geräumt und gesperrt worden, letztlich wurde ein Mann mit einer Schreckschusspistole festgenommen.

Das in Marseille gesuchte Fahrzeug sei gefunden und der Verdächtige festgenommen worden, sagte die Polizeisprecherin. Die Polizei rief über Twitter dazu auf, das Gebiet am alten Hafen der Mittelmeerstadt zu meiden. Der Bürgermeister des 11. und 12. Stadtbezirks, Julien Ravier, sagte dem Sender BFMTV, bei dem Todesopfer handele es sich um eine Frau im Alter von etwa 40 Jahren.

Verdächtiger war der Polizei bekannt

Der Sender Franceinfo berichtete, der Verdächtige sei der Polizei wegen Drogenhandels, Diebstahls und Waffenbesitzes bekannt gewesen. Die Geheimdienste, die in Frankreich mutmaßliche islamistische Gefährder erfassen, hätten ihn jedoch nicht gekannt. Ein Zeuge habe das Nummernschild registriert, deshalb sei die Polizei auf seine Spur gekommen, berichtete BFMTV.

Erst Anfang des Monats war ein Mann bei Paris in eine Gruppe Soldaten gefahren, in diesem Fall ermitteln Anti-Terror-Experten. Vergangene Woche war östlich von Paris ein Mann mit einem Fahrzeug in eine Pizzeria gerast und hatte ein Mädchen getötet - dort hatte die Staatsanwaltschaft ein terroristisches Motiv ausgeschlossen.

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir bei bestimmten Themen und bei erhöhtem Aufkommen die Kommentarfunktion nicht zur Verfügung stellen. Warum das so ist, erfahren Sie in einer Stellungnahme der Chefredaktion.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
News-Video des Tages
Ähnliche Themen im Web

Shopping
Shopping
Vom Fleck weg gekauft: Beko Haushaltsgeräte
OTTO.de
Shopping
MagentaZuhause für 19,95 € mtl. im 1. Jahr bestellen
zur Telekom
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
THEMEN VON A BIS Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017