Sie sind hier: Home > Nachrichten > Panorama > Kriminalität >

Vermisste 22-Jährige offenbar getötet – Tatverdächtiger in Haft

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Tatverdächtiger in Haft  

Vermisste 22-Jährige offenbar getötet

15.11.2017, 20:00 Uhr | dpa

In Baden-Württemberg sucht die Polizei fieberhaft nach einer 22-jährigen Frau. Sie geht davon aus, dass Katharina Kleinschmidt einem Gewaltverbrechen zum Opfer gefallen ist. (Screenshot: SDMG)
Vermisste 22-Jährige offenbar getötet

In Baden-Württemberg sucht die Polizei fieberhaft nach einer 22-jährigen Frau. Sie geht davon aus, dass Katharina Kleinschmidt einem Gewaltverbrechen zum Opfer gefallen ist.

Die Polizei geht davon aus, dass Katharina K. einem Gewaltverbrechen zum Opfer gefallen ist. (Quelle: t-online.de)


Die Polizei in Baden-Württemberg sucht nach einer 22 Jahre alten Frau. Katharina Kleinschmidt ist seit einer Woche verschwunden. Die Behörden befürchten das Schlimmste.

Die Kriminalpolizei geht aufgrund ihrer Ermittlungen mittlerweile davon aus, dass die Frau aus dem Rems-Murr-Kreis einem Gewaltverbrechen zum Opfer gefallen ist. In einer gemeinsamen Mitteilung von Polizei und Staatsanwaltschaft wurde berichtet, dass ein 24-jähriger Mann festgenommen wurde. 

"Aufgrund der bisherigen Ermittlungsergebnisse gehen wir davon aus, dass der 24 Jahre alte Mann die Frau getötet hat", sagte ein Sprecher der Staatsanwaltschaft. Der Mann soll aus dem Kreis Ludwigsburg stammen. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Stuttgart wurde Haftbefehl gegen ihn erlassen. Der Tatverdächtige wurde wegen des dringenden Tatverdachts des Totschlags in eine Justizvollzugsanstalt gebracht.

Die gesuchte Katharina Kleinschmidt aus Backnang.  (Quelle: Polizeipräsidium Aalen)Die gesuchte Katharina Kleinschmidt aus Backnang. (Quelle: Polizeipräsidium Aalen)

Am Wochenende wurde in Backnang eine Mülldeponie im Stadtteil Steinbach vergeblich nach Spuren untersucht, wie ein Polizeisprecher am Montag sagte. Die junge Frau aus Backnang ist seit Mittwoch vergangener Woche nicht mehr erreichbar. Letzter bekannter Aufenthaltsort war ihre Wohnung im Stadtteil Strümpfelbach.

Die Kriminalpolizei Waiblingen hat eine Ermittlungsgruppe "Flur" gegründet, in der nun Informationen und eingehende Hinweise gesammelt und bewertet werden. Die Polizei hofft auf Informationen von Zeugen.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
News-Video des Tages

Shopping
Shopping
Top-Produkte aus der TV-Show "Die Höhle der Löwen"
jetzt entdecken bei Rakuten.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
THEMEN VON A BIS Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017