Sie sind hier: Home > Panorama > Kriminalität >

Berufsschule in Goslar: 19-Jähriger sticht offenbar auf Ex-Freundin ein

...

Messerangriff im Schulbetrieb  

19-Jähriger sticht mit Messer auf Mitschülerin ein

19.02.2018, 18:09 Uhr | dpa

Berufsschule in Goslar: 19-Jähriger sticht offenbar auf Ex-Freundin ein. Einsatzwagen von Polizei und Rettungskräften stehen vor der Berufsschule in Goslar-Baßgeige: An dieser Schule soll ein 19-Jähriger mehrfach mit einem Messer auf eine 18-jährige Schülerin eingestochen haben.  (Quelle: dpa/Polizei Goslar)

Einsatzwagen von Polizei und Rettungskräften stehen vor der Berufsschule in Goslar-Baßgeige: An dieser Schule soll ein 19-Jähriger mehrfach mit einem Messer auf eine 18-jährige Schülerin eingestochen haben. (Quelle: Polizei Goslar/dpa)

Attacke in der Schule: Ein Mann verletzt in einer Berufsschule in Goslar eine Schülerin schwer mit einem Messer. Der Täter soll der Ex-Freund des Opfers sein.

Bei einem Messerangriff in einer Berufsschule in Goslar (Niedersachsen) hat ein Angreifer eine Schülerin schwer verletzt. "Die 18-Jährige wurde notoperiert", sagte ein Polizeisprecher nach der Tat am Montag. Die junge Frau befinde sich aber nicht in Lebensgefahr.

Bei dem Täter soll es sich um den Ex-Freund des Opfers handeln. Die Polizei nahm den Mann nach der Tat fest.

Der 19-Jährige soll seine Ex-Freundin am Vormittag unvermittelt mit dem Messer angegriffen haben, als sie sich gemeinsam mit anderen Schülern in einer Sitzecke aufhielt. Obwohl sie bereits verletzt war, versuchte die junge Frau noch zu flüchten. Der Täter holte sie ein und stach mehrfach zu. Die junge Frau wurde ins Krankenhaus gebracht. Den 19-Jährigen konnten Polizisten noch in der Schule festnehmen.

Die Polizei schließt eine Beziehungstat nicht aus

Zum Motiv des aus Goslar stammenden Mannes, der ebenfalls Schüler der Berufsschule ist, machte die Polizei zunächst keine konkreten Angaben. Eine Beziehungstat sei nicht ausgeschlossen, sagte der Sprecher. Die Ermittlungen seien noch nicht abgeschlossen.

Laut Polizei erlebten viele Schülerinnen und Schüler den Messerangriff mit. Kriseninterventions-Teams kümmerten sich um die Augenzeugen der Attacke.

Verwendete Quellen:
  • dpa

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir bei bestimmten Themen und bei erhöhtem Aufkommen die Kommentarfunktion nicht zur Verfügung stellen. Warum das so ist, erfahren Sie in einer Stellungnahme der Chefredaktion.

Aktuelle Leserdiskussionen und Kommentare finden Sie auf unserer Übersichtsseite.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
20% auf Mode mit dem Code 11586 - nur bis zum 26.04.18
gefunden auf otto.de
Anzeige
Endlich wieder Frühlingsgefühle! Jetzt bei Manufactum
alles für den Garten entdecken
Klingelbonprix.deOTTOCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • erdbeerlounge.de
  • kino.de
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018