Sie sind hier: Home > Nachrichten > Wissen > Medizin >

Forscher züchten künstliche Zähne aus Urin

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Sensation aus China  

Forscher züchten künstliche Zähne aus Urin

26.08.2013, 13:49 Uhr | t-online.de

Forscher züchten künstliche Zähne aus Urin. Künstliche Zähne aus Urin (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Forscher haben Ersatzzähne gezüchtet - das Material ist etwas gewöhnungsbedürftig (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Im menschlichen Harn gibt es offenbar wertvolle Zellen, aus denen Zahnersatz gezüchtet werden kann. Das haben Forscher aus China herausgefunden und ihre Ergebnisse im "Cell Regeneration Journal" veröffentlicht.

"Zähne sind nicht nur für ein schönes Lächeln wichtig, sondern auch für eine gute Gesundheit", so schreiben die Stammzellenforscher Guangzhou-Instituts für Biomedizin und Gesundheit. Mit Baumaterial aus dem Urin ließen sich ausgefallene oder zerstörte Zähne eines Tages patientenspezifisch ersetzen.

Kombination mit Gewebe aus Mauszähnen

Ausgangsmaterial für die künstlichen Dritten sind sogenannte induzierte Pluripotente Stammzellen (iPS-Zellen). Diese kombinierten die Forscher mit aus Mauszähnen gewonnenen Bindegewebszellen, die den Tieren implantiert wurden.

Nach etwa drei Wochen bildeten sich zahnähnliche Strukturen. Die rudimentären Zähne seien etwas weicher als normale Zähne, hätten sonst aber ähnliche physikalische Eigenschaften mit Zahnmark, einer Dentinschicht und Zahnschmelz.

Es gibt aber auch Nachteile: Zum einen kommen im Urin nur relativ wenige Zellen vor. Außerdem besteht die Gefahr einer Verunreinigung durch im Urin enthaltene Bakterien.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
News-Video des Tages

Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Nachrichten > Wissen > Medizin

Anzeige
shopping-portal
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017