Sie sind hier: Home > Ratgeber > Freizeit > Ausflüge >

O zapft is! Oktoberfest-Vokabeln und ihre Bedeutung

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Oktoberfest  

O zapft is! Oktoberfest-Vokabeln und ihre Bedeutung

| tl (CF)

Am 19. September 2015 um 12 Uhr heißt es wieder "O zapft is", und Touristen aus der ganzen Welt strömen auf die Theresienwiese in München zum Oktoberfest. Ein Großteil der Besucher wundert sich über Worte wie Böfflamott, Biafuizl und Grachal – erfahren Sie hier mehr über die Bedeutung dieser typischen Oktoberfest-Vokabeln.

"O zapft is!": Bedeutung verschiedener Spezialitäten

Wenn "o zapft is", heißt das, "Es ist angezapft". Dieser Ausruf hat auf dem Oktoberfest eine besondere Bedeutung: Die Veranstaltung gilt erst dann als offiziell eröffnet, wenn der Münchner Oberbürgermeister am ersten Tag um 12 Uhr das erste Bierfass angezapft hat und dabei "O zapft is!" ruft. Neben diesem typischen Satz gibt es noch eine Menge weiterer Oktoberfest-Vokabeln, die Sie als Besucher kennen sollten.

O zapft is! Oktoberfest-Vokabeln und ihre Bedeutung. "O zapft is" ist der bekannteste Spruch rund um das Oktoberfest. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

"O zapft is" ist der bekannteste Spruch rund um das Oktoberfest. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Für einen Zugereisten ist eine typisch bayerische Speisekarte nicht ganz einfach zu verstehen. Damit Sie wissen, was Sie bestellen, finden Sie hier die wichtigsten bayerischen Spezialitäten:

  • Hendl: Grillhähnchen
  • Steckerlfisch: Fisch am Stiel
  • Böfflamott: deftiger Rinderbraten
  • Ribbal: Kasseler Braten
  • Bauernseufzer: grobe, geräucherte Bratwurst
  • Fleischpflanzerl: Frikadelle
  • Krautwickel: Kohlroulade
  • Wammerl: Bauchfleisch – nicht zu verwechseln mit Schwammerl, einem Pilz

Getränke auf bayerisch bestellen

Beim Bier bestellen sollten selbst Nordlichter keine Probleme haben. "A Maß" oder "a Hoibe" für eine halbe Maß – mehr braucht es nicht, um in Bayern ein Bier zu bekommen. Hätten Sie lieber einen Wein, fragen Sie: "Bringst ma noch a Roten?" oder wahlweise "Weißen".

Schwieriger wird es schon bei alkoholfreien oder gemischten Getränken. Eine Limonade wird "Grachal" oder "Krachal" genannt, bei einem "Russ" handelt es sich um Weißbier mit Zitronenlimonade, auch als Weizenradler bekannt.

Was sonst noch wichtig ist, wenn "o zapft is"

Wenn ein Einheimischer von einem "feschen Deandl" spricht, macht er Ihnen nicht bloß ein Kompliment für Ihr Kleid, das ist nämlich das Dirndl. Er will Ihnen sagen, dass Sie ein hübsches Mädchen sind. Sollte er allerdings kurz vor dem "Schbei'm" sein, was auf dem Oktoberfest nicht selten vorkommt, sollten Sie sich schnell in Sicherheit bringen. Diese Vokabel meint nämlich, dass er sich übergeben muss.

Von Bedeutung ist auf dem größten Volksfest auch, dass Sie Ihr "Biafuizl", also Ihren Bierdeckel, nicht verlieren. Die Bedienungen vermerken darauf Ihren Bierkonsum durch Striche. Sollten Sie den Deckel doch mal verlieren, gibt's zwar keine "Watschn", also eine Ohrfeige, aber sicher eine Menge Ärger.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
UMFRAGE
Welcher Haustier-Typ sind Sie?

Shopping
Shopping
Apple Music jetzt 6 Monate kostenlos* dazubuchen
bei der Telekom.
Shopping
Trend Fresh Spirit: Shirts, Maxiröcke, Tops u.v.m.
jetzt entdecken bei BONITA
Unsere Ratgeber-Themen von A bis Z

Anzeige
shopping-portal
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017