Sie sind hier: Home > Ratgeber > Lifestyle > Mode >

Badehose je nach Typ: Tipps zur Bademode für Herren

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Badehose je nach Typ  

Tipps zur Bademode für Herren

| hm (CF)

Die klassisch knappe Badehose, der sogenannte Speedo, ist nicht für jedermanns Figur geeignet, denn sie verzeiht keinen Bierbauch, keinen flachen Hintern und auch keinen unrasierten Intimbereich. Welche Bademode für Herren großzügiger geschnitten ist, erfahren Sie hier.

Speedo und Tanga: Nur für den Adonis-Körper

Die Speedo hat viele Anhänger. Die Badehose, die wie ein klassischer Männer-Slip geschnitten ist, wird zum einen von braun gebrannten Sportskanonen getragen, zum anderen aber auch von sehr blassen und behaarten Familienvätern, die Sinn für Mode vermissen lassen. Wer hauptsächlich zum Schwimmen an den Strand oder Pool kommt, ist mit einer Speedo gut beraten. Wer jedoch auf Flirtkurs ist, sollte sich gut überlegen, ob andere Bademode für Herren nicht besser geeignet ist, um den Blick der Auserwählten auch über die Gürtellinie zu lenken.

Badehose je nach Typ: Tipps zur Bademode für Herren. Für jeden Typ gibt es die richtige Badehose (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Für jeden Typ gibt es die richtige Badehose (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Noch freizügiger als eine Speedo ist übrigens der Tanga, der aber mittlerweile als Badehose beinahe ausgestorben ist. Wer noch im Besitz eines solchen Exemplars ist, sollte es schnellstmöglich entsorgen – Frauen werden von diesem knappen Teil eher verschreckt als angezogen. Etwas mehr Stoff als Tanga und Speedo bietet eine enge Badeshorts mit Beinansatz. Diese zaubert einen wahren Knackpo, lässt aber leider selbst kleinste Speckröllchen unschön über dem Bund hervortreten. Wer es mag und sich in seinem Körper wohlfühlt, macht mit dieser Badehose aber nichts verkehrt.

Bademode für Herren: Klassische Shorts oder Surfershorts?

Das bekannteste Modell der Bademode für Herren ist sicher die weit geschnittene, bis zur Mitte des Oberschenkels reichende Badeshorts. Die gibt es in verschiedenen Formen und Mustern, mit Taschen oder Bündchen, mal enger, mal weiter geschnitten – quasi der Allrounder unter den Badehosen für Männer. Altersmäßig gibt es hier keine Beschränkung, sowohl junge Männer als auch ältere Herren können diese Badehose gut tragen.

Im Gegensatz dazu hat die Surfershorts, die bis zu den Knien reicht, einen eindeutig jugendlichen Charakter. Besonders beliebt bei Surfern und Turmsprung-Perfektionisten, wirkt sie an allen Männern über 25 ein wenig albern. Wer auch als Erwachsener nicht auf spießige Bademode für Herren zurückgreifen möchte, sollte aber zumindest lange Beine haben, denn Surfershorts stauchen optisch.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
UMFRAGE
Wie wichtig ist Ihnen Ihr Äußeres?

Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Ratgeber > Lifestyle > Mode

Anzeige
shopping-portal
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017