Sie sind hier: Home > Ratgeber > Partnerschaft > Trennung & Scheidung >

Scheidung auf Malta: Seit 2011 erlaubt

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Scheidung International  

Scheidung auf Malta: Seit 2011 erlaubt

| am (CF)

Auf der kleinen Mittelmeerinsel Malta geschieden zu werden, war bis vor knapp einem Jahr ein Ding der Unmöglichkeit. Eine Scheidung war verboten und erst durch eine Volksabstimmung wurde es möglich, sich scheiden zu lassen.

Malta hat abgestimmt

Neben den Philippinen war Malta das einzige Land auf dieser Welt, in dem eine Scheidung unmöglich war. 95% der Einwohner der Insel gehören dem römisch-katholischen Glauben an und die Kirche hat  300 Jahre erfolgreich ein entsprechendes Gesetz verhindern können, das eine Scheidung erlaubt.

Im Jahre 2011 kam es dann, übrigens gegen den Willen des Staatspräsidenten, zu einer Volksabstimmung und mit knappen 52% entschieden sich die Malteser für die Scheidung vor einem Gericht in ihrem Land. Jetzt sind die Gesetzgeber in der Pflicht, ein Scheidungsgesetz auszuarbeiten und wenn dieses Gesetz in Kraft tritt, dann ist auch die letzte Bastion in Europa gefallen, wenn es um die Ehescheidung geht.

In Malta wurden Ehen annulliert

Wer sich vor der Volksabstimmung auf Malta scheiden lassen wollte, weil die Ehe vielleicht zerrüttet war, der musste den Weg über das benachbarte Ausland nehmen. Eheleute durften sich nur dann gesetzlich trennen, wenn die Ehe annulliert wurde, eine Scheidung, wie sie in allen anderen europäischen Ländern normal ist, gab es in dem kleinen Inselstaat im Mittelmeer nicht.

Auch ein Besuch des Papstes kurz vor dem Referendum konnte die Mehrzahl der 400.000 Malteser nicht umstimmen, sie entschieden sich für die rechtskräftige Scheidung.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
UMFRAGE
Was nervt Sie in Ihrer Beziehung am meisten?

Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Ratgeber > Partnerschaft > Trennung & Scheidung

Anzeige
shopping-portal
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017