Startseite
Sie sind hier: Home > Ratgeber > Technik > Handy >

So suchen Sie nach dem Besitzer einer Handynummer

...

Rückwärts-Suche  

So suchen Sie nach dem Besitzer einer Handynummer

12.05.2014, 16:19 Uhr | sj (CF)

Es gibt viele Gründe, warum man den Besitzer einer Handynummer herausfinden will. Wenn Sie wissen möchten, wer Sie angerufen hat, dann haben Sie verschiedene Möglichkeiten. Wie das genau geht, verraten Ihnen folgende Tipps.

Mit Invers den Besitzer einer Handynummer finden

Wenn Sie vielleicht in der Disco oder auf einer Party eine nette Bekanntschaft gemacht haben oder die neue Bekanntschaft sich per Anruf bei Ihnen gemeldet hat, ohne dabei den Namen zu nennen, haben Sie mit Invers eine Möglichkeit, nach ihrem Namen zu suchen. Invers ist ein spezieller Service des örtlichen Telefondienstes, in dem Sie Handynummern eingeben können, um den Namen des Besitzers zu erfahren.

So suchen Sie nach dem Besitzer einer Handynummer. Wie findet man den Namen des Anrufers heraus? (Quelle: imago\blickwinkel)

Wie findet man den Namen des Anrufers heraus? (Quelle: blickwinkel/imago)

Online ist der Service etwa unter der Rückwärts-Suche bei DasTelefonbuch.de zugänglich. Der einzige Haken an dieser Sache ist, dass der Besitzer des Handys mit einem Eintrag einverstanden sein muss. Mit ein wenig Glück war das Ihre neue Bekanntschaft und so können Sie schnell und einfach den Namen erfahren.

Die Mailbox hilft, den Besitzer einer Handynummer herauszufinden

Auch die Mailbox kann dabei behilflich sein, den Handybesitzer zu bestimmen. Sie können sich die Ansage des Handybesitzers anhören, wenn Sie eine direkte Durchwahl zu seiner Mailbox machen. Dafür müssen Sie zwei bestimmte Ziffern an das Ende der Nummer hängen.

Leider bieten nur die großen Netzanbieter diesen Service an. Jeder dieser Netzanbieter, wie zum Beispiel die Telekom oder auch Vodafone, hat eigene Nummern, die Sie erfragen können.

Wenn es sich bei einem wiederholten Anruf aber um Stalking, Belästigung oder sogar um eine Bedrohung handelt, dann sollten Sie auf jeden Fall die Polizei einschalten und sie bitten, den Anrufer schnellstmöglich für Sie zu finden, um die Belästigung endlich zu unterbinden.

 
Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

0
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Nachricht
Anzeige
Exklusiv für Google Chrome 
t-online.de Top Themen

Mit unserer kostenlosen Erweiterung für Ihren Chrome Browser entgeht Ihnen zukünftig nichts! mehr

Technik 
Alles rund um Technik, Handy, PC und vieles mehr

Hier finden Sie Tipps und Hilfe zu den wichtigsten Themen. mehr

Anzeige

Fotoshows
Shopping
Shopping 
0 % Finanzierung ab 324,- € Bestellwert - 36 Monatsraten

Endspurt: Jetzt sorglos einkaufen ohne Zusatzkosten, nur noch bis zum 25.10.2014 bei MEDION!

Shopping 
Die neuen Herbst-/ Winter-Styles für Damen und Herren

Die Trends und Must-haves von BRAX: online entdecken und versandkostenfrei bestellen. mehr

Shopping 
Für Entdecker-Naturen: Spanische Spitzenweine

Sechs wunderbare Weine aus Spanien für nur 29,90 € statt 61,70 €. Versandkostenfrei bei vinos.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITBAURCECILmedpexdouglas.deWENZ
Unsere Ratgeber-Themen von A bis Z

Anzeige