Startseite
Sie sind hier: Home > Reisen > Reisemagazin > Aktivurlaub >

La Reata Ranch: Die Farm des deutschen Cowboys in Kanada

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Auswanderer in Kanada  

Mit dem deutschen Cowboy durch die Prärie

15.10.2015, 15:46 Uhr | Ulrich Krumstroh

La Reata Ranch: Die Farm des deutschen Cowboys in Kanada. Vor 20 Jahren verließ George Gaber Deutschland Richtung Kanada. Heute gehört ihm eine Ranch. (Quelle: Ulrich Krumstroh)

Vor 20 Jahren verließ George Gaber Deutschland Richtung Kanada. Heute gehört ihm eine Ranch. (Quelle: Ulrich Krumstroh)

Vor 20 Jahren erfüllte sich George Gaber einen Traum. Er wanderte nach Kanada aus und kaufte eine Ranch. Wenn er sich heute nicht um seine Rinder oder Pferde kümmert, zeigt er Urlaubern das wilde Cowboyleben. Sehen Sie seine "La Reata Ranch" auch in unserer Foto-Show.

Sonjas Mann Boris legt gerade die Decke auf den Rücken von Sir Benson auf. Claudia und Sonja haben ihre Pferde Lucy und Kansas fast startklar. Die drei Hobbyreiter aus Mühlheim an der Ruhr sind bereits das vierte Mal auf der Ranch. Sie sind immer schon kurz nach der Ankunft total entspannt, genau wie ihre Pferde.

George Gabe war "zum richtigen Zeitpunkt am richtigen Platz"

Die "La Reata Ranch" liegt bei Saskatoon in Saskatchewan. Schon die Lage mitten in der Prärie verspricht  Wild-West-Gefühle. Vor 20 Jahren hatte der deutsche Auswanderer George Gaber Glück: Die Ranch stand zum Verkauf. Er war "im richtigen Moment am richtigen Platz", sagt er heute.

Quiz & Spiele

Wie gut kennen Sie Deutschland?

Erholung in Bad Wörishofen

Testen Sie Ihr Wissen mit unserem Dart-Spiel und vielleicht lernen Sie auch noch etwas dazu.
zum Deutschland-Dart-Spiel

Heute ist "La Reata" eine Farm mit rund 200 Rindern und 25 Pferden, die George mit seiner Freundin Eilina Warde hingebungsvoll bewirtschaftet. Die Reitgäste wohnen meistens für ein paar Tage oder auch eine Woche in einer "Cabin". So heißen die Unterkünfte, die liebevoll und gemütlich mit viel Holz eingerichtet sind.

Auf den Spuren der Blackfoot

Nach einem hervorragenden Frühstück beginnt die Reittour mit George. Vier Stunden dauert die Tour am Ufer des Saskatoon River. Es geht durch offene Prärie, über die hügeligen River Hills mit ihren unzähligen Canyons und entlang der sanft abfallenden Sandstrände des Lake Diefenbaker. Einst schlugen hier die Blackfoot- und Crow-Indianer ihre Lager auf, um auf den weiten Ebenen nach Büffeln zu jagen.

Irgendwo in der Prärie folgt später das Mittagessen. Die Pferde warten angebunden, bis es weitergeht. Nach einer Weile geht es im Galopp zurück zur Ranch.

Die Prärie hautnah erleben

Die "La Reata Ranch" liegt im Tal in einer leicht hügeligen Landschaft am Saskatoon River. Die Kulisse ist wie aus einem Western. Einige Kilometer weiter wird die Region so eben, wie man es von der Prärie erwartet. "Genau das ist der Traum, den ich mir hier erfülle", sagt Besucherin Caroline Wegener aus dem Schwarzwald. "Man läuft und läuft und absolut nichts kommt."

Es ist eben ganz anders als das Reiten in Süddeutschland und "gar nicht zu vergleichen mit dem Reiterurlaub in Meck-Pomm", findet Caroline. Sie genießt hier für eine Woche das Reiten mit dem Pferd Cropy. Es war Sympathie auf den ersten Blick.   

Die Gäste in "La Reata" wohnen komfortabel, genießen das gute Essen und entschleunigen beim Reiten. Nach den Ausritten geht es meistens runter zum Saskatchewan River zum Baden, Fischen und Schwimmen. Manchmal zieht George Gäste auf den Wasserskiern hinter seinem Jetski her. 

Im "Cookshack" zaubert Kristin Dinner

Abends zaubert Köchin Kristin Ferguhson. Alle Gäste sitzen im "Cookshack" am großen Tisch und erhalten dasselbe Menü. Es gibt mehrere Gänge mit hausgemachten Speisen aus regionalen Lebensmitteln. Das Essen ist nicht so deftig wie erwartet, dafür geschmackvoll mit Fleisch und Salat. Auf Allergien und Vegetarier wird gerne Rücksicht genommen.

Die meisten finden das Essen schlichtweg sensationell. Wer Kristin nach ihrem Motto fragt, erntet zuerst ihr freundliches Lächeln und dann ein kurzes "I cook like a Mum". Und wer die Küche besucht, erlebt Kristin während sie liebevoll den Auflauf oder andere Leckereien zubereitet. Beim genaueren Hinsehen erkennt der Gast auf dem Kühlschrank den liebevoll bemalten Zettel mit der Aufschrift "Love and hug Kristin".

Weitere Informationen

  • Lage: Die La Reata Ranch liegt im Südwesten Saskatchewans inmitten der "Rolling Prairies", idyllisch und ganz versteckt in einem wunderschönen Tal des Saskatchewan Rivers, der sich hier zum Lake Diefenbaker weitet.

  • Anreise: Zum Beispiel mit Air Canada über Toronto nach Saskatoon. Vom Internationalen Flughafen in Saskatoon sind es rund zwei Autostunden in südwestlicher Richtung bis zur Ranch. Zum südlich gelegenen Swift Current am Trans Canada Highway No.1 benötigt man gute 45 Minuten. Die nächstgelegene Stadt ist Kyle und befindet sich per Auto etwa 20 Minuten von der Ranch entfernt. 

  • Internet: Tourism Saskatchewan www.tourismsask.com, La Reata Ranch www.lareata.com

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Straßenlaterne rettet Leben 
Junge Frau hat das Glück ihres Lebens

An einer Kreuzung stoßen zwei Autos zusammen. Ein Peugeot verliert die Kontrolle, rast auf den Bürgersteig zu. Eine Straßenlaterne rettet einer jungen Passantin das Leben. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Jetzt EntertainTV Plus bestellen und 1 Jahr sparen!

EntertainTV Plus 1 Jahr statt 14,95 € für 4,95 €* mtl. sichern. www.telekom.de Shopping

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Reisethemen von A bis Z

Anzeige
shopping-portal