Sie sind hier: Home > Reisen > Reiseziele >

Die Chinesische Mauer verschwindet

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Sehenswürdigkeit in Gefahr  

Die Chinesische Mauer verschwindet

09.09.2013, 10:54 Uhr | aja, t-online.de

Die Chinesische Mauer verschwindet. Kaum noch zu erkennen: Von der historischen Grenzbefestigung ist nicht mehr viel übrig. (Quelle: hgm-press)

Kaum noch zu erkennen: Von der historischen Grenzbefestigung ist nicht mehr viel übrig. (Quelle: hgm-press)

Sie ist eine der bekanntesten Sehenswürdigkeiten der Welt und ihr Schatten ist manchmal sogar aus dem All zu sehen: die Chinesische Mauer. Sie erstreckt sich über Tausende Kilometer von Shanhaiguan an der Ostküste bis nach Jiayuguan am Rande der Wüste Gobi. Touristen ist sie als perfekt restauriertes Weltkulturerbe bekannt. Doch nicht jeder Abschnitt wurde so gepflegt. Was passieren kann, wenn sich niemand kümmert, ist unter anderem in der Ningxia Provinz zu sehen. Denn das beliebte Bauwerk verschwindet allmählich. Wie das aussieht, sehen Sie auch in unserer Foto-Show.

Nur noch rund ein Drittel übrig

Dabei handelt es sich hier nicht um einen Zaubertrick der gigantischen Art. Von den einst 1507 Kilometern der Chinesischen Mauer in dieser Provinz sind lediglich 518 übrig geblieben. Der Teilabschnitt war jahrelang ungeschützt heftigen Witterungsbedingungen ausgesetzt und wurde von Wind und Regen nach und nach abgetragen. Anwohner haben die Mauer zudem Stück für Stück demontiert, weil sie das Baumaterial für ihre Häuser und Straßen benötigten. Vor allem während der Kulturrevolution 1966 bis 1976 wurden Steine gestohlen. Seit 2006 ist das verboten, doch wirklich kontrolliert wird kaum.

Erst sollen Einheimische helfen, dann kommt dafür ein Verbot

Teils wurden die Einheimischen vor 2006 sogar aufgefordert, bei der Restauration zu helfen. Ein chinesischer Bauer investierte mehr als 630.000 Euro in den Erhalt der Großen Mauer. Er baute Parkplätze in Eigenregie und wollte weitere Abschnitte in Touristenattraktionen wandeln. Seit 2006 darf jedoch nur noch die Regierung nationale Relikte verwalten und macht ihm somit die Arbeit zunichte.

Quiz & Spiele

Wie gut kennen Sie Deutschland?

Erholung in Bad Wörishofen

Testen Sie Ihr Wissen mit unserem Dart-Spiel und vielleicht lernen Sie auch noch etwas dazu.
zum Deutschland-Dart-Spiel


Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie ein Fan von t-online.de Reisen!

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Heute bereut sie es: 
Emma Thompson lehnte Date mit Donald Trump ab

Die Schauspielerin verriet in einem Interview, dass Trump sie 1997 auf ein Date eingeladen hat. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILBabistadouglas.deKlingel.de
Reisethemen von A bis Z

Anzeige
shopping-portal