Startseite
Sie sind hier: Home > Reisen > Reiseziele > Urlaub in Deutschland >

Berlin: Flughafen Tempelhof wurde zum Park

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Wie ein Flughafen zum Park wurde

05.06.2012, 15:23 Uhr | Hans-Werner Rodrian, srt, srt

Berlin: Flughafen Tempelhof wurde zum Park. Der Flughafen Tempelhof ist nun ein Naherholungsgebiet  (Quelle: dapd)

Der Flughafen Tempelhof ist nun ein Naherholungsgebiet (Quelle: dapd)

Während die Verzögerung des neuen Berliner Großflughafens die Stadt zum Gespött der Nation macht, sprießen auf dem alten Salat und Radieschen. Doch schon bald werden wieder die Bagger kommen. Sehen Sie den ehemaligen Flughafen Tempelhof auch in unserer Foto-Show.

Flughafen wurde zur größten Grünfläche Berlin

Inlineskater lassen die Rollen laufen, Kiteboarder machen mit ihren fliegenden Skateboards Luftsprünge auf der alten Landebahn, Kleingärtner pflanzen Salat und Mangold. Wenige Jahre nach der Schließung des historischen Flughafens Berlin-Tempelhof ist auf der größten Grünfläche der Hauptstadt neues Leben eingezogen. Vor allem an sonnigen Wochenenden steppt hier der Berliner Bär. Da kommen mehr als 50.000 Berliner, zum Kiten, Flanieren und zu Tausenden auch zum Grillen.

Rollbahn heute für Radfahrer und Fußgänger

So ist Berlin: Während alle Welt über den neuen Großflughafen und seine immer neuen Verspätungen lästert, hat Tempelhof still und fast unbemerkt nach der Schließung eine neue Perspektive gewonnen. 2008 hob auf der Rollbahn, die heute Biketrail und Fußgängerpromenade in einem ist, das letzte Flugzeug ab. Zwei Jahre lang blieben Wiesen und Felder gesperrt, nisteten sich in der Mitte des grünen Runds seltene Vogelarten ein, machte das Wort von der "Pampa mit Stadtanschluss" die Runde. Erst im Mai 2010 öffnete der Senat die Grünflächen für die Öffentlichkeit. Seitdem ist die "Tempelhofer Freiheit" zum Erholungspark mitten in der Stadt geworden. Mit gut 3,5 Quadratkilometer liegt sie im Wettstreit um den größten innerstädtischen Park in Deutschland gleichauf mit dem Münchner Englischen Garten.

Quiz & Spiele

Wie gut kennen Sie Deutschland?

Erholung in Bad Wörishofen

Testen Sie Ihr Wissen mit unserem Dart-Spiel und vielleicht lernen Sie auch noch etwas dazu.
zum Deutschland-Dart-Spiel

Tempelhof mit einzigartiger Historie

Bei der Größe mögen ihn andere vielleicht überrunden. Was den Tempelhofer Park aber einzigartig macht, ist seine Historie. Dies war immerhin der Flughafen der Luftbrücke, während der Blockade 1948/49 landeten hier im 90-Sekunden-Takt die Rosinenbomber. Die letzten DC-3s sind heute nach Schönefeld abgewandert. Was es hier noch gibt, ist das 1,2 Kilometer lange Abfertigungsgebäude, gebaut noch unter den Nazis, Beton gewordener Größenwahn eines Regimes, das hier die Drehscheibe Europas errichten wollte. Heute noch ist es das viertgrößte Gebäude des Kontinents.

Tempelhofer Freiheit nur für wenige Jahre

Die einzigen Flugzeugteile, die man noch in Tempelhof sieht, sind zersplitterte Landeklappen und Heckleitwerke abgestürzter Flugzeuge. "Missing Mission" heißt das Kunstobjekt des kubanischen Künstlers Jorge Aguerrevere. Er hat daraus eine Skulptur gebaut, mit der man spielen kann, in diesem Fall Minigolf, es ist ein Pilotprojekt. Doch Vorsicht: An Bahn 17 schlagen die Flammen aus dem Loch, sobald ein Ball hineinfällt. Minigolf und Grillwürstchen, Kinderwagenjogger und verliebte Paare: Die Tempelhofer Freiheit wird nur eine Freiheit für wenige Jahre sein. Ab 2017, wenn die Internationale Gartenbauausstellung öffnet, soll hier ein Park entstanden sein, mit einem See, mit schicken Townhouses, mit einem 60 Meter hohen Berg und einer Statue Alexander von Humboldts oben drauf. Eins wird es dann ganz sicher nicht mehr geben: das geordnete Chaos, in dem nichts so funktioniert wie es soll und doch alles irgendwie klappt. Aber wer weiß, ob die Townhouses pünktlich fertig werden.

Weitere Informationen:

Tempelhofer Freiheit, Platz der Luftbrücke, 12101 Berlin, U6 - Platz der Luftbrücke, www.tempelhoferfreiheit.de. Führungen durch das Abfertigungsgebäude: Mo-Do 16 Uhr, Fr 13 und 16 Uhr, Sa-So 11 und 14 Uhr, Tel. 030/2000374-41. Führungen durch den Park nach Vereinbarung, Tel. 030/28018-162

Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie ein Fan von t-online.de Reisen!

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Anzeige


Anzeige
shopping-portal