Startseite
Sie sind hier: Home > Reisen > Reisemagazin > Familienurlaub >

Die (deutsche) Freiheitsstatue zieht um

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Die Freiheitsstatue zieht um

30.11.2011, 11:10 Uhr | t-online.de

Die (deutsche) Freiheitsstatue zieht um. Die Freiheitsstatue muss umziehen. (Quelle: Heide-Park Soltau)

Die Freiheitsstatue muss umziehen. (Quelle: Heide-Park Soltau)

Über 25 Jahre nannte die Freiheitsstatue den Heide-Park ihr Zuhause. Jetzt aber zieht sie um! Und zwar zu einem anderen Wahrzeichen des Parks, der weltweit schnellsten und höchsten Holzachterbahn Colossos. Schauen Sie sich den Umzug, der im Rahmen von Umbaumaßnahmen stattfindet, auch in unserer Foto-Show an.

Lady Liberty muss umziehen

"Die Umpositionierung der Freiheitsstatue markiert einen wichtigen Schritt der Thematisierungsarbeiten im Heide-Park Resort" antwortet Heide-Park Geschäftsführer Hannes W. Mairinger auf die Frage nach dem Grund des Umzugs von Lady Liberty. Der Nachbau des New Yorker Originals werde in der Saison 2012 nicht mehr vom Heide-Park See aus über die Besucher blicken, sondern vereint sich im Rahmen der Umbauten mit einem anderen Giganten des Freizeitparks: In mitten der Holzachterbahn Colossos wird der obere Teil der Freiheitsstatue zukünftig aus der Erde ragen. Dafür wurde jetzt die knapp 30 Meter hohe Figur aus Stahlskelett und Glasfaserhülle auf Hüfthöhe vom Unterteil getrennt und mit einem Kran abgenommen, um sofort zu ihrem neuen 'Zuhause' transportiert zu werden.

Achterbahnfahrt mit neuem Blickpunkt

Mit den nächsten Schritten in den nachfolgenden Bauabläufen wird nun das 11,5 Tonnen schwere obere Drittel der Freiheitsstatue nach der Neupositionierung detailgenau überarbeitet, so das der ersten Fahrt mit Colossos - jetzt vorbei an Miss Liberty - zum Saisonbeginn 2012 nichts mehr im Wege steht.

Weitere Zukunftspläne

Zu den weiteren Zukunftsplänen des Parks sagte Parkchef Hannes Mairinger außerdem, dass es auch im nächsten Jahr eine neue Attraktion geben werde. Mit der "Krake lebt!" eröffnet das Heide-Park Resort zum Saisonstart 2012 ein Horrorkabinett mit Live-Erschreckern und schafft damit, zusammen mit dem Dive Coaster "Krake" ein neues Thrill-Paket. Darüber hinaus würden weitere Thematisierungsmaßnahmen umgesetzt, erklärt der Geschäftsführer, darunter der ersehnte Darkride für "Krake" in Form eines alten Schiffswracks sowie große Portale für die vier Parkbereiche "Bucht der Totenkopfpiraten", "Land der Vergessenen", "Transsilvanien" und "Wild Wild West", in die der Park seit Neuestem unterteilt ist.

Weitere Informationen: Die Heide-Park Saison 2012 beginnt am 31. März 2012. Weitere Informationen sowie Online-Rabatte auf Eintrittskarten und Übernachtungen im Hotel Port Royal oder Holiday Camp gibt es auf www.heide-park.de

Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie ein Fan von t-online.de Reisen!


Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Gezielter Schlag 
Hit im Netz: Mit seinem Hund darf sich niemand anlegen

Känguru hält den Vierbeiner im Schwitzkasten, das Herrchen schreitet ein. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
38 % sparen: Boxspringbett inkl. Topper für nur 499,- €

Traumhaft und erholsam schlafen auf 180x200 cm - jetzt zum reduzierten Preis bei ROLLER.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Reisethemen von A bis Z

Anzeige
shopping-portal