Startseite
Sie sind hier: Home > Reisen > Aktuelles > Flugreisen >

Vorwürfe gegen Ryanair - Spanien leitet Untersuchungen ein

...

Spanien untersucht Vorwürfe gegen Ryanair

15.08.2012, 09:39 Uhr | dpa-AFX

Vorwürfe gegen Ryanair - Spanien leitet Untersuchungen ein. Eine Ryanair-Maschine. (Quelle: dapd/Klaus-Dietmar Gabbert)

Eine Ryanair-Maschine. (Quelle: Klaus-Dietmar Gabbert/dapd)

Der Billigflieger Ryanair musste dreimal in Valencia notlanden. Auf der Suche nach der Ursache hat das spanische Verkehrsministerium nun eine Untersuchung gegen die Billigfluggesellschaft eingeleitet. Mehrere Verbraucherverbände in Spanien hatten den Vorwurf erhoben, dass drei Maschinen des irischen Unternehmens in der ostspanischen Hafenstadt Valencia Notlandungen unternommen hätten, weil die Flugzeuge nicht mehr genug Treibstoff in ihren Tanks gehabt hätten.

Notlandung wegen Treibstoff-Mangel oder Gewitter?

Die Verbraucherverbände hielten Ryanair vor, die Sicherheit der Passagiere in Gefahr gebracht zu haben. Wie die staatliche spanische Nachrichtenagentur Efe berichtete, geht die - dem Ministerium unterstellte - Flugsicherheitsbehörde (AESA) in ihrer Untersuchung dem Vorwurf nach. Demgegenüber betonte Ryanair, die drei Maschinen seien normal gelandet und hätten die vorgeschriebene Mindestmenge an Treibstoff in ihren Tanks gehabt. Die Flugzeuge seien am 26. Juli auf der Route nach Madrid wegen eines Gewitters über der spanischen Hauptstadt nach Valencia umgeleitet worden.

Warteschleifen reduzierten Kerosin

Dort hätten sie etwa eine Stunde in einer Warteschleife kreisen müssen, heißt es in einer Erklärung des Unternehmens. Die Piloten hätten dann um eine sofortige Landeerlaubnis gebeten, weil sich die Kerosinmenge in den Tanks der Maschinen der vorgeschriebenen Mindestmenge für 30 zusätzliche Flugminuten näherte.

Anzeige: Skireisen

Sonnenskilaufen in Bad Gastein

Skireisen

Purer Skigenuss in Bad Gastein: Sonnenskilaufen auf 2.700 Meter Höhe - nur noch bis Anfang Mai. Last Minute Skiurlaub inklusive Skipass und Thermeneintritt buchen. Zum Topangebot

Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie ein Fan von t-online.de Reisen!

Liebe Leserin, lieber Leser, wir haben die Kommentarfunktion zu diesem Thema bewusst nicht geöffnet oder bereits wieder geschlossen. Warum wir das tun, erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion. Weitere Hinweise finden Sie in unserer Netiquette. Wir danken für Ihr Verständnis.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Nachricht
Anzeige
Anzeige 
Suchen Sie einen neuen Job im Einzelhandel?

Jetzt als Kaufmann/-frau im Einzelhandel bewerben. Jobsuche starten

Video des Tages
Behutsam in Badewanne 
Katze und Fisch sind die dicksten Freunde

Normalerweise endet dieses Zusammentreffen nicht glimpflich. Video



Anzeige